Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Neid, Powell, Sundhage über den Frauenfußball

Veröffentlicht: Mittwoch, 19. Dezember 2012, 11.41MEZ
DFB-Coach Silvia Neid, Englands Trainerin Hope Powell und Pia Sundhage, neue schwedische Nationaltrainerin, diskutieren über die rasante Entwicklung des Frauenfußballs im Jahr 2012.

Dieser Inhalt wird nur im Flash-Format übertragen und ist geschützt. Ihr Gerät ist anscheinend nicht mit unserem Flash-Player kompatibel.

Veröffentlicht: Mittwoch, 19. Dezember 2012, 11.41MEZ

Neid, Powell, Sundhage über den Frauenfußball

DFB-Coach Silvia Neid, Englands Trainerin Hope Powell und Pia Sundhage, neue schwedische Nationaltrainerin, diskutieren über die rasante Entwicklung des Frauenfußballs im Jahr 2012.

Der Frauenfußball erlebte ein großartiges Jahr 2012 – bei den Olympischen Spielen und der UEFA Women's Champions League jagte ein Zuschauerrekord den nächsten - auch für die UEFA Women's EURO 2013 in Schweden dürfen wir einiges erwarten.

UEFA.com hat sich darüber mit DFB-Coach Silvia Neid, Englands Trainerin Hope Powell und Pia Sundhage, der schwedischen Nationaltrainerin, unterhalten. "Die Entwicklung des Frauenfußballs schreitet rasend schnell voran", erklärte Sundhage, die mit den USA in London Olympisches Gold gewonnen hatte. "Ich war fünf Jahre weg und bin jetzt wieder da. Es macht heute unheimlich viel Spaß, im Frauenfußball mit dabei zu sein."

Klicken Sie auf den Video-Button, wenn Sie den kompletten Bericht sehen möchten.

Letzte Aktualisierung: 26.12.12 9.57MEZ

Verwandte Information

Teamprofile

http://de.uefa.com/women/news/newsid=1908079.html#neid+powell+sundhage+uber+frauenfußball

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Der Name UEFA, das UEFA-Logo und alle Marken von UEFA-Wettbewerben sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.