Die offizielle Website des europäischen Fußballs

DFB-Elf qualifiziert sich für Endrunde

Veröffentlicht: Dienstag, 14. Oktober 2014, 19.53MEZ
Deutschland - Ukraine 2:0 (Gesamt: 5:0)
Dank der Tore von Volland und Bittencourt in der Schlussphase gewann die DFB-Elf auch das Rückspiel und fährt zur Endrunde.
DFB-Elf qualifiziert sich für Endrunde
Max Meyer war der Vorbereiter der besten deutschen Chance durch Philipp Hofmann ©Getty Images

Tabellen

Veröffentlicht: Dienstag, 14. Oktober 2014, 19.53MEZ

DFB-Elf qualifiziert sich für Endrunde

Deutschland - Ukraine 2:0 (Gesamt: 5:0)
Dank der Tore von Volland und Bittencourt in der Schlussphase gewann die DFB-Elf auch das Rückspiel und fährt zur Endrunde.

Deutschland qualifiziert sich für die Endrunde in der Tschechischen Republik
Nach dem 3:0-Erfolg im Hinspiel siegt die DFB-Elf im Rückspiel mit 2:0
Gute Torchancen sind in Essen Mangelware, ehe Kevin Volland und Leonardo Bittencourt in der Schlussphase noch zuschlagen

Weitere Inhalte

Die deutsche U21-Auswahl hat sich souverän für die UEFA-U21-Europameisterschaft 2015 in der Tschechischen Republik qualifiziert. Nach dem 3:0-Erfolg im Play-off-Hinspiel in der Ukraine gewann die Truppe von Horst Hrubesch das Rückspiel in Essen mit 2:0.

Hrubesch veränderte seine Startelf im Vergleich zum Hinspiel auf drei Positionen. Max Meyer, Danny da Costa und Nico Schulz spielten für Yunus Malli, Julian Korb und Christian Günter. In einem hart geführten ersten Durchgang taten sich beide Teams in der Offensive äußerst schwer, gute Chancen herauszuarbeiten. Nach sechs Minuten zog Robin Knoche aus etwa 20 Metern ab, jagte den Ball jedoch über den Kasten.

Nach 19 Minuten wagten sich die Gäste mal nach vorne, doch Pylyp Budkivskiy köpfte das Leder links am Gehäuse vorbei. Nach 35 Minuten kamen die Hausherren zu ihrer besten Chance, doch Moritz Leitner beförderte den Ball nach Doppelpass mit Philipp Hofmann aus 16 Metern direkt in die Arme von Keeper Nikita Shevchenko.

Nach der Pause wurde es deutlich lebhafter in beiden Strafräumen. In der 50. Minute passte Meyer von der linken Seite in den Strafraum zu Philipp Hofmann, der aus der Drehung an Shevchenko scheiterte. Nur eine Minute später tauchte Oleksandr Karavayev frei im deutschen Strafraum auf, scheiterte mit seinem strammen Schuss aber an Marc-André ter Stegen. In der 55. Minute kam Philipp Hofmann nach einem Eckball frei zum Kopfball, doch erneut war Shevchenko auf dem Posten.

Während die deutsche Elf das Geschehen mehr oder weniger kontrollierte, verfingen sich die Gäste immer wieder in der engmaschigen deutschen Abwehr, so dass es erst am Ende wieder richtig gefährlich wurde. Nachdem Leonardo Bittencourt und Niklas Stark in der 85. Minute noch gute Chancen für die Hrubesch-Truppe liegen gelassen hatten, besorgte Volland in der 89. Minute nach Zuckerpass von Bittencourt die Führung, ehe der Vorbereiter in der Nachspielzeit selbst zuschlug. Kurz darauf flog Karavayev noch mit der Roten Karte vom Platz, dann folgte grenzenloser Jubel.

Letzte Aktualisierung: 04.06.15 4.04MEZ

http://de.uefa.com/under21/season=2015/matches/round=2000413/match=2015240/postmatch/report/index.html#dfb+elf+tschechien+dabei