Die offizielle Website des europäischen Fußballs

2013: Thiago Alcántara

Veröffentlicht: Freitag, 26. Juli 2013, 15.14MEZ
Schon beim Gewinn der UEFA-U21-Europameisterschaft 2011 spielte er eine wichtige Rolle, zwei Jahre später gelang dies Thiago Alcántara in Israel sogar noch eindrucksvoller.
2013: Thiago Alcántara
Thiago Alcántara mit dem Pokal der UEFA-U21-Europameisterschaft, den er schon zum zweiten Mal holte ©Getty Images
SSI Err
Veröffentlicht: Freitag, 26. Juli 2013, 15.14MEZ

2013: Thiago Alcántara

Schon beim Gewinn der UEFA-U21-Europameisterschaft 2011 spielte er eine wichtige Rolle, zwei Jahre später gelang dies Thiago Alcántara in Israel sogar noch eindrucksvoller.

Thiago Alcántara war kein Unbekannter mehr, als er in Israel bei der UEFA-U21-Europameisterschaft 2013 antrat. Der Mittelfeldspieler wuchs unter der Leitung seines Vaters Mazinho auf, der 1994 mit Brasilien die FIFA-WM gewann. Und er war bereits mit dem FC Barcelona viermal spanischer Meister und einmal Gewinner der UEFA Champions League geworden.

Nachdem er schon 2011 beim 2:0-Finalsieg über die Schweiz einen Treffer erzielt hatte, erwies sich der 22-Jährige als das perfekte Herzstück, um das herum Trainer Julen Lopetegui sein Team für 2013 aufgebaut hatte. Thiago wurde zum Kapitän ernannt, er war der tonangebende Mann im spanischen Mittelfeld, zu dem auch Stars wie Isco und Cristian Tello gehörten. Zum Auftakt der Gruppe B gegen Russland war er es, dessen Freistoß von Álvaro Morata mit dem Hinterkopf ins Tor verlängert wurde - zum Sieg von La Rojita.

Es folgte eine großartige Leistung gegen Deutschland, das damit vorzeitig ausgeschieden war, ehe die Niederlande eine 0:3-Niederlage hinnehmen mussten. Damit gewann das Team von Lopetegui die Gruppe. Gegen Oranje wurde Thiago elf Minuten vor dem Ende ausgewechselt, es waren seine einzigen Minuten, in denen er in diesem Turnier nicht auf dem Platz stand. Umso mehr überzeugte er dann wieder im Halbfinale gegen Norwegen, und danach noch mehr im Finale.

Der Spielmacher glänzte dort wie selten, denn beim 4:2 gegen Italien erzielte er einen Dreierpack; das war noch keinem Spieler in einem U21-Finale gelungen. Seine Übersicht, Technik und ein unglaubliches Passspiel hätten schon ausgereicht, um ihn herausstechen zu lassen, aber die drei Tore - ein Kopfball, ein Treffer mit links und ein locker verwandelter Elfmeter - machten ihn einzigartig.

Dass er dadurch zum Spieler des Turniers gewählt wurde, überraschte niemanden. Anschließend erfolgte sein Wechsel vom Camp Nou zum FC Bayern München, zum Sieger der UEFA Champions League 2012/13. Der deutsche Rekordmeister hatte seinem ohnehin sensationell besetzten Mittelfeld ein weiteres großes Talent hinzugefügt.

Letzte Aktualisierung: 29.10.14 11.47MEZ

http://de.uefa.com/under21/season=2013/golden-player/index.html#2013+thiago+alcantara