Die offizielle Website des europäischen Fußballs

1992: Beginn der Dominanz Italiens

Veröffentlicht: Mittwoch, 1. März 2006, 17.12MEZ

1992: Beginn der Dominanz Italiens
Demetrio Albertini (Italien) ©Getty Images
Veröffentlicht: Mittwoch, 1. März 2006, 17.12MEZ

1992: Beginn der Dominanz Italiens


Italien hat 1992 im Finale gegen Schweden den ersten von drei aufeinander folgenden UEFA-U21-Europameisterschafts-Titeln gewonnen. Zum letzten Mal wurde damals das Finale in Hin- und Rückspiel ausgetragen. 1994 ist dann ein neues Format eingeführt worden. Es war ein eindrucksvolles Comeback der Azzurrini, die nach einer 0:6-Pleite gegen Norwegen in der Gruppenphase wohl keiner mehr so richtig auf der Rechnung hatte.

Die Revanche
Italien, mit einem gewissen Demetrio Albertini in den eigenen Reihen, rächte sich für die Demontage mit einem 2:1-Sieg im Rückspiel, wodurch die Italiener weiterkamen und die Norweger ausschieden. Alessandro Melli erzielte dabei beide Tore in Avellino und auch im Viertelfinale war das Talent doppelt erfolgreich und verhalf seinem Land damit zu einem 4:1-Gesamtsieg über die damalige Tschechoslowakei. Im Halbfinale wartete dann Dänemark, doch auch das sollte für den späteren Sieger kein Problem darstellen. Renato Buso (zwei), sowie Roberto Muzzi schossen die Südeuropäer nach zwei Spielen ins Finale, wo erneut eine Mannschaft aus Skandinavien wartete.

Schweden marschiert
Schwedens Weg ins Finale war da schon um einiges komfortabler als der des Endspielgegners. Patrick Andersson und Thomas Brolin waren die Stützen bei Schwedens 5:0-Auftaktsieg gegen Griechenland. Und auch danach dominierten die Schweden die Gruppenphase. Im Viertelfinale wurde es dann schon schwerer, wartete mit den Niederlanden doch einer der Favoriten. Nach einer 1:2-Niederlage im Hinspiel sah es im Rückspiel nach dem Ausscheiden aus, doch 15 Minuten vor Schluss erlöste Pascal Simpson die Fans und sorgte mit dem 1:0-Erfolg aufgrund der mehr erzielten Auswärtstore für das Weiterkommen.

Spannendes Finale
Ein einziges Tor reichte dann gegen Schottland, um ins Finale einzuziehen. Dort siegte Italien im Hinspiel aufgrund zweier später Tore von Buso und Gianluca Sordo, aber im alles entscheidendem Rückspiel vor 6000 Fans im Värendsvallen Stadion schienen die Schweden doch noch eine Chance zu haben. Kurz nach der Halbzeit gelang Simpson die Führung für die Schweden, doch Italien konnte den knappen 2:1-Vorsprung in der Gesamtabrechnung über die Zeit retten.

Letzte Aktualisierung: 30.04.10 18.25MEZ

http://de.uefa.com/under21/season=1992/overview/index.html#1992+beginn+dominanz+italiens

Endergebnis

Das Endspiel - Rückspiel - 03.06.1992
Schweden1-0Italien
 
  • Gesamtergebnis: 1-2
  • Stadion: Värendsvallen
  • Ort: Växjö (SWE)
Das Endspiel - Hinspiel - 28.05.1992
Italien2-0Schweden
 
  • Stadion: Paolo Mazza
  • Ort: Ferrara (ITA)
Halbfinalisten
Dänemark
Schottland
 

Der Goldene Spieler

Kalender

Qualifikation

K.-o.-Phase

Finale