Zahlen und Fakten zur U21-Qualifikation

Wer hat kein Spiel verloren? Wer fuhr den höchsten Sieg ein? Wer war Toptorschütze? Wann wurden die Tore erzielt? UEFA.com blickt auf alle Zahlen und Fakten zur U21-Qualifikation.

Deutschland war Toptorschütze in der Qualifikation und das einzige Team, das alle Spiele gewann
Deutschland war Toptorschütze in der Qualifikation und das einzige Team, das alle Spiele gewann ©Getty Images

1
EJR Mazedonien wird nächsten Sommer das Debüt bei einer U21-Endrunde geben, nachdem sie sich zum ersten Mal qualifizierten.

6
Nur sechs Teams – Dänemark, Deutschland, England, Italien, Portugal und Schweden – blieben in der Qualifikation ohne Niederlage.

6
Jaroslav Mihalík aus der Slowakei und der Schwede Kristoffer Olsson steuerten jeweils sechs Vorlagen bei, mehr als jeder andere Spieler.

Tschechien feiert die Qualifikation
Tschechien feiert die Qualifikation©Jan Tauber

7
Es gab zwei 7:0-Siege: Österreich gegen Aserbaidschan in St. Pölten und die Tschechische Republik gegen Malta in Ta' Qali. Portugal schoss am Dienstag ebenfalls sieben Tore, aber erst nachdem Liechtenstein überraschenderweise in Führung gegangen war.

10
Der tschechische Stürmer Patrik Schick ist mit zehn Treffer bester Torschütze; mit fünf Toren mehr bei der Endrunde zieht er mit Lampros Choutos' Rekord in einer U21-Saison gleich. Landsmann Jan Kliment gewann bei der Endrunde 2015 den adidas Goldenen Schuh auf heimischem Boden dank eines Dreierpacks in der Gruppenphase.

30
Deutschland war das einzige Team, das alle Punkte holen konnte und ist mit zehn Siegen in zehn Spielen und 30 Punkten Gruppensieger in Gruppe 7.

35
Deutschland erzielte in der Qualifikation 35 Tore, 3,5 pro Spiel, mehr als jedes andere Team. Davie Selke war mit vier Treffern der beste Torschütze, Leroy Sané, Max Meyer und Maximilian Arnold können jeweils fünf verbuchen.

36
Nur 36 Spieler absolvierten jede Minute – entweder 900 oder 720, abhängig davon, ob es eine Gruppe von fünf oder sechs Teams war – für ihr Land in der Qualifikation, fünf davon für Kasachstan.

Mazedonien hat sich zum ersten Mal qualifiziert
Mazedonien hat sich zum ersten Mal qualifiziert©FFM

40
Mazedonien lag bei der Auslosung der Qualifikation auf Rang 40 (oder 41, wenn man Gastgeber Polen mitzählt). Die einzige andere UEFA-Endrunde, an der das Land bislang teilnahm, war die U19-Europameisterschaft der Frauen 2010, als man als Gastgeber automatisch qualifiziert war.

95
Spanien hatte insgesamt 95, 12 mehr als jedes andere Team. 26 davon waren alleine in einer Partie: dem 5:0-Sieg über Estland.

134
134 Tore wurden zwischen der 31. Minute und der Halbzeit erzielt, 18,9% aller Treffer, wodurch es die erfolgreichste 15-Minuten-Spanne in der Qualifikation war. Danach kommen die Minuten 61-75, in denen 123 Tore – oder 17,4% – erzielt wurden.

480
Dänemark kassierte nur drei Gegentore in zehn Spielen. In den ersten 480 Minuten der Saison mussten die Dänen gar kein Gegentor hinnehmen, bis Gor Malakyan per Elfmeter für Armenien traf. Rumäniens George Miron schien mit seinem Anschlusstreffer nach 0:3-Rückstand der Einzige zu werden, der aus dem offenen Spiel treffen konnte, bis Glenn Borges im letzten Qualifikationsspiel Dänemarks in der dritten Minute der Nachspielzeit für Luxemburg traf.

708
So viele Tore wurden insgesamt während der Qualifikation erzielt, durchschnittlich 2,83 pro Spiel.

So wurde Schweden 2015 U21-Europameister
So wurde Schweden 2015 U21-Europameister
Oben