U21-Qualifikationsgruppen: Wer hat sich qualifiziert?

Dänemark, Deutschland, EJR Mazedonien, England, Italien, Portugal, die Slowakei, Schweden und die Tschechische Republik werden bei der Endrunde mit Gastgeber Polen dabeisein; vier Teams sind in den Play-offs.

©FFM

Qualifiziert: Deutschland, Dänemark, EJR Mazedonien, England, Italien, Portugal, Polen (Gastgeber), Slowakei, Tschechische Republik, Schweden (Titelverteidiger)

Play-offs: Norwegen, Österreich, Serbien, Spanien

Gruppe 1
Die Tschechische Republik hat dank eines 4:1-Siegs am Freitag gegen Moldawien den Gruppensieg klargemacht, während Belgien 0:3 in Montenegro verlor. Belgien ist auch vor dem Spiel gegen Lettland sicher Zweiter und kann die Play-offs nicht erreichen.

Italien ist qualifiziert
Italien ist qualifiziert©Getty Images

Gruppe 2
Italien liegt nach einem 1:1 gegen Litauen einen Punkt vor Serbien, das am Freitag nach Rückstand mit 3:1 bei der Republik Irland gewann und sich 3:1 gegen Slowenien durchsetzte, dessen Play-off-Hoffnungen nach einer Niederlage gegen Litauen am Freitag geendet hatten. Serbien steht in den Play-offs.

Gruppe 3
EJR Mazedonien hat sich nach einem hochspannenden letzten Tag, an dem zeitweilig sowohl Island als auch Frankreich an der Tabellenspitze lagen, zum ersten Mal überhaupt für ein UEFA-Turnier der Herren qualifiziert. Island startete ganz oben, verlor jedoch schließlich 2:4 gegen die Ukraine, wodurch sich EJR Mazedonien mit einem 2:0-Sieg über Schottland den ersten Platz schnappen konnte. Frankreichs 3:0-Sieg in Nordirland war genug für den zweiten Platz, nicht jedoch für die Play-offs.

Israel verpasste die Play-offs nur knapp
Israel verpasste die Play-offs nur knapp©InTime

Gruppe 4
Portugal hat die Gruppe gewonnen, Israel hat Platz zwei mit  4:0-Siegen über Griechenland und Albanien sicher. Israel erreicht die Play-offs jedoch nicht, da Norwegen und Serbien am Dienstag gewannen.

Gruppe 5
Dänemark ist qualifiziert; und obwohl Bulgarien sich gegen Rumänien im Rennen um den zweiten Platz durchsetzte, erreichen die Bulgaren die Play-offs nicht.

Gruppe 6
Titelverteidiger Schweden wurde dank eines 4:1 gegen Kroatien Gruppensieger und ist damit automatisch qualifiziert. Spanien hat nach dem 5:0 gegen Estland Platz zwei sicher und steht damit in den Play-offs.

Österreich ist bereits für die Play-offs qualifiziert
Österreich ist bereits für die Play-offs qualifiziert©Fedor Uspenski

Gruppe 7
Der 4:3-Sieg im Thriller gegen Russland bescherte Deutschland am Freitag nicht nur den neunten Sieg in Folge, sondern auch den Gruppensieg. Österreich ist definitiv Zweiter und steht in den Play-offs.

Gruppe 8
Nach dem torlosen Remis zwischen der Türkei und den Niederlanden am Donnerstagabend stand die Slowakei als Gruppensieger fest. Die Niederländer holten sich den zweiten Platz vor der Türkei mit einem 4:1-Sieg in Zypern, verpasst jedoch die Play-offs.

Gruppe 9
Unter Interimstrainer Aidy Boothroyd – Gareth Southgate ist derzeit Interimstrainer des A-Teams – gewann England am Donnerstag 1:0 in Kasachstan und kann an der Tabellenspitze nicht mehr abgefangen werden. Platz zwei geht an Norwegen nach einem 2:1-Sieg am Freitag gegen die Schweiz.