Testspielsiege für England und Deutschland

Endrunden-Gastgeber Tschechische Republik trennte sich mit einem 2:2-Unentschieden von Dänemark, am Donnerstag hatten England und Deutschlands bereits Siege eingefahren.

©Getty Images

Freitag
Zypern - Schweden 1:1 (5:3 i.E.)
Eine junge schwedische Mannschaft mit sechs Debütanten - Anton Cajtoft, Jesper Manns, Sebastian Starke Hedlun, Adam Lundqvist, Kerim Mrabti und Muamer Tanković - durfte sich in Paphos über einen Erfolg im Elfmeterschießen freuen. Der eingewechselte Dino Islamović traf in der 65. Minute mit seinem ersten Ballkontakt zum Ausgleich, in der ersten Halbzeit war Zypern durch Thomas Ioannou in Führung gegangen. Im Elfmeterschießen verwandelte Cajtoft den entscheidenden Schuss für Schweden. "Es war eine zufriedenstellende Leistung, mehr nicht", sagte Trainer Håkan Ericson.

Tschechische Republik - Dänemark 2:2
Die Generalprobe des Eröffnungsspiels der Endrunde 2015 in Prag endete mit einem Unentschieden. Tschechen-Trainer Jakub Dovalil verhalf Václav Kadlec, der bereits neun Mal für die A-Nationalmannschaft aufgelaufen ist, zu seinem ersten U21-Länderspiel seit März 2013, der Stürmer von Eintracht Frankfurt bedankte sich mit einem Kopfballtor. Jens Jønsson hatte die Gäste zuvor nach Vorarbeit von Jeppe Andersen in Führung gebracht. Kurz vor der Pause traf Andersen zum 2:1 für Dänemark, Debütant Ladislav Takács besorgte in der Schlussminute den neuerlichen Ausgleich.

Donnerstag
England - Portugal 3:1
England setze mit einer starken Leistung in Burnley ein Ausrufezeichen gegen seinen Gruppe-B-Gegner. Danny Ings erzielte in seinem Heimatstadion gleich zwei Tore. Die Gäste wählten allerdings eine unerfahrene Aufstellung mit vier Debütanten in der Startelf und vier weiteren, die nach und nach eingewechselt wurden – schon nach sechs Minuten lagen sie 0:1 hinten, als Ings eiskalt eine Flanke von Tom Ince verwandelte. William Hughes bereitete zwei Minuten vor der Pause das 2:0 von Außenverteidiger Callum Jenkinson vor, doch Bernardo Silva verkürzte nach dem Seitenwechsel. Nachdem Man of the Match Nathan Redmonds den Ball vor den Kasten geflankt hatte, war erneut Ings zur Stelle, um den 3:1-Endstand zu besorgen. England spielt am Montag noch gegen Frankreich.

Deutschland feiert Max Meyers Tor
Deutschland feiert Max Meyers Tor©Getty Images
Oben