Alles zur U21-Qualifikation

Anfang September endet die Qualifikation zu den Play-offs der UEFA-U21-EM. UEFA.com fasst den Stand der Dinge zusammen und erklärt, wo noch Entscheidungen anstehen.

In den ersten Septemberwochen entscheidet sich, welche 14 Nationen an den Play-offs zur UEFA-U21-Europameisterschaft teilnehmen dürfen. UEFA.com fasst zusammen, wie es in der Qualifikation aussieht.

Fahrplan
Die letzten Gruppenspiele zwischen dem 3. und 9. September
Play-off- Auslosung am 12. September
Play-offs am 8. und 14. Oktober
Auslosung der Endrunde am 6. November in Prag
Endrunde in der Tschechischen Republik beginnt am 17. Juni

Die Top-Spiele
Dänemark trifft in der Gruppe 2 in einem potenziell entscheidenden Spiel auf Russland
Ein Sieg für Kroatien in Lettland würde den Sieg in Gruppe 5 bringen
Griechenland trifft im letzten und entscheidenden Spiel der Gruppe 7 auf Polen

Der Überblick
England und Portugal schon in den Play-offs
Niederlande, Spanien, Deutschland und Frankreich auf Kurs
Serbien, Belgien und Italien liefern sich in Gruppe 9 einen Dreikampf

Gruppe 1
England
hat sich schon zwei Spieltage vor Schluss die Play-offs gesichert. Moldawien führt im Kampf um Rang zwei vor Finnland und Wales, die vier respektive sechs Punkte hintendran liegen und noch je zweimal spielen, während Moldawien nur noch ein Spiel hat.

Russland hat noch alle Chancen
Russland hat noch alle Chancen©Shapaev Mikhail, Football Union of Russia

Gruppe 3
Die Niederlande liegt drei Punkte vor der Slowakei, während Schottland, das noch Chancen auf Rang zwei hat, sechs weitere Zähler hintendran rangiert. Am 8. September kommt es zum Spiel Erster gegen Zweiter, doch vier Tage davor hoffen die Niederländer, dass sie im Spiel gegen Georgien schon alles klarmachen können. Ein eigener Sieg und ein Punktverlust der Slowakei gegen die Schotten würde den ersten Platz sichern.

Gruppe 4
Titelverteidiger
Spanien hat alle sechs Spiele bisher gewonnen und liegt sechs Punkte vor Österreich, der einzigen Mannschaft, die die Iberer noch einholen kann. Wenn Österreich Bosnien und Herzegowina schlägt und Spanien am 4. September in Ungarn verliert, hat der Titelverteidiger immer noch das Heimspiel gegen den Zweitplatzierten am folgenden Montag in der Hinterhand.

Hier finden Sie die ausführliche Statistik-Sektion von UEFA.com zur UEFA-U21-EM

Gruppe 5
Kroatien
führt mit drei respektive vier Punkten vor der Ukraine und der Schweiz, doch beide Verfolger haben ein Spiel weniger ausgetragen. Kroatien reist am 3. September nach Lettland und weiß, dass man mit einem Dreier den Gruppensieg klarmachen kann, egal wie sich am nächsten Tag die Ukraine und die Schweiz voneinander trennen.

Hier sehen Sie Deutschlands Triumph von 2009
Hier sehen Sie Deutschlands Triumph von 2009

Gruppe 7
Fünf Punkte trennten die vier Kandidaten auf das Weiterkommen – aktuell führt Polen, das in seinem letzten Spiel noch gegen Griechenland ran muss. Die Griechen liegen drei Zähler hintendran – gefolgt von Schweden und der Türkei – und reisen am 5. September nach Schweden, während die Türkei ebenfalls in Schweden (Halmstad) ihr letztes Spiel hat.

Gruppe 8
Portugals
sechs Siege aus ebenso vielen Spielen machten sie zum ersten Land, das sich einen Play-off-Platz sicherte. In dieser Gruppe steht auch der zweite Platz schon fest: Israel liegt drei Zähler vor Norwegen, das nur noch ein Spiel auszutragen hat und gegenüber den Israelis den schlechteren direkten Vergleich aufweist.

Serbien ist Tabellenführer
Serbien ist Tabellenführer©AFP

Gruppe 10
Frankreich hat ebenso wie Spanien und Portugal alle Spiele bisher gewonnen und liegt sechs Punkt vor Island, das sich mit einem Sieg gegen Armenien einen Platz unter den ersten Zwei der Gruppe sichern kann. Frankreich reist am 4. September nach Kasachstan und ist vier Tage danach Gastgeber für Island – nur ein Punkt fehlt den Franzosen noch.

Oben