Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Heiße Vorbereitungsphase für U21-Teams beginnt

Veröffentlicht: Montag, 4. Februar 2013, 10.10MEZ
Die acht Endrunden-Teilnehmer der UEFA-U21-Europameisterschaft erhoffen sich in dieser Woche bei Freundschaftsspielen wichtige Erkenntnisse für das in wenigen Monaten beginnende Turnier in Israel.
Heiße Vorbereitungsphase für U21-Teams beginnt
Der niederländische Trainer Cor Pot testet fünf Monate vor der Endrunde einige neue Spieler ©Getty Images
 

Fotos

Veröffentlicht: Montag, 4. Februar 2013, 10.10MEZ

Heiße Vorbereitungsphase für U21-Teams beginnt

Die acht Endrunden-Teilnehmer der UEFA-U21-Europameisterschaft erhoffen sich in dieser Woche bei Freundschaftsspielen wichtige Erkenntnisse für das in wenigen Monaten beginnende Turnier in Israel.

Viel Zeit haben die acht Endrunden-Teilnehmer nicht mehr, um sich für die im Sommer stattfindende UEFA-U21-Europameisterschaft in Form zu bringen. So werden die Freundschaftsspiele in dieser Woche von allen extrem ernst genommen.

Der niederländische U21-Trainer Cor Pot wird gegen Kroatien am Dienstag gleich fünf neue Spieler testen, da Louis van Gaal einige seiner Stammkräfte für die A-Nationalmannschaft berufen hat. Feyenoords Jean-Paul Boëtius und Tonny Trindade de Vilhena, Mike van der Hoorn vom FC Utrecht, Jürgen Locadia von PSV Eindhoven und Heracles Almelos Thomas Bruns können sich dabei für die Endrunde in Israel empfehlen.

"Es ist gut, dass wir jetzt die neuen Spieler unter die Lupe nehmen können, denn wir müssen 23 Akteure mit nach Israel nehmen, also müssen die Lücken aufgefüllt werden", erklärte Pot. "Ich freue mich auf den Auftritt von Mike van der Hoorn, denn von ihm erwarte ich sehr viel. Es ist das erste Mal, dass er bei uns spielt. Er ist stark, schnell und ich bin sehr glücklich darüber, dass ich ihn einladen konnte."

"Ich habe keine Ahnung, was wir von Kroatien erwarten können. Sie haben immer sehr talentierte Spieler und spielen guten Fußball. Ich hoffe auf ein gutes Freundschaftsspiel und wir werden sehen, wie der Vergleich mit ihnen ausfällt. Hoffen wir darauf, dass sie in starker Form sind, damit wir unsere eigenen Schwächen erkennen."

Vier Endrunden-Teilnehmer messen sich derweil im direkten Duell. Am 6. Februar muss Deutschland bei Italien antreten, einen Tag später trifft Norwegen auf Russland. In der EM-Gruppenphase wird es diese Partien nicht geben, doch im Hinblick auf mögliche Halbfinal-Begegnungen sind diese Tests alles andere als uninteressant.

Titelverteidiger Spanien macht gegen Belgien den Formcheck, außerdem hat sich England fünf Monate vor dem Turnier mit Schweden einen echten Gradmesser ausgesucht.

"Unsere Hoffnung ist, dass wir in diesem Spiel und unserer Vorbereitung auf Israel da weitermachen, wo wir letztes Jahr aufgehört haben", so Englands Trainer Stuart Pearce. "Wir müssen einen guten Start in das Jahr erwischen und unsere Form bis zum Juni immer weiter verbessern. Ich denke, dass Schweden mit einer jungen Mannschaft auflaufen wird und wir werden wahrscheinlich ein oder zwei Spieler im Team haben, die im bisherigen Winter überzeugen konnten. 2012 war ein gutes Jahr für uns. Der Kader hat sich stark weiterentwickelt und viele Spieler haben gute Leistungen gezeigt, deshalb wissen wir um die Breite in unserem Team."

Letzte Aktualisierung: 04.02.13 10.42MEZ

http://de.uefa.com/under21/news/newsid=1916194.html#heiße+vorbereitungsphase+u21+teams+beginnt

 
  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Der Name UEFA und das Logo und die Trophäe der UEFA-U21-Europameisterschaft sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.