Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Sechs U21-EM-Teilnehmer testen

Veröffentlicht: Freitag, 9. November 2012, 18.07MEZ
Noch vor der Gruppenauslosung am 28. November stehen spannende U21-Testspiele von sechs der acht Endrunden-Teilnehmer an. Das Topspiel heißt Italien gegen Spanien.
Sechs U21-EM-Teilnehmer testen
Oriol Romeu (links) konnte sich in den Play-offs mit Spanien gegen Dänemark durchsetzen ©Getty Images
 

Fotos

Veröffentlicht: Freitag, 9. November 2012, 18.07MEZ

Sechs U21-EM-Teilnehmer testen

Noch vor der Gruppenauslosung am 28. November stehen spannende U21-Testspiele von sechs der acht Endrunden-Teilnehmer an. Das Topspiel heißt Italien gegen Spanien.

Die Vorbereitung auf die UEFA-U21-Europameisterschaft 2013 in Israel geht für sechs der acht qualifizierten Teams in der kommenden Woche in die nächste Runde. Dann finden die ersten Freundschaftsspiele seit Komplettierung des Teilnehmerfeldes statt. Norwegen und die Niederlande werden als einzige Teilnehmer nicht mehr vor der Gruppenauslosung in Tel Aviv am 28. November (Live auf UEFA.com) spielen.

Italien - Spanien (Siena, Dienstag, 18:30 Uhr)
Ein Duell zweier Endrunden-Teilnehmer. Bei Titelverteidiger Spanien könnten Suso (Liverpool FC), Dani Carvajal (Bayer 04 Leverkusen) und Jon Aurtenetxe (Athletic Club) ihr Debüt feiern. Martín Montoya, der eigentlich zur Stammbesetzung gehört, steht im Kader der Nationalmannschaft für das Duell mit Panama am Mittwoch.

England - Nordirland (Blackpool, Dienstag, 20:30 Uhr)
England-Trainer Stuart Pearce hat mehrere Spieler im Kader, die bislang noch keinen Einsatz für die U21-Nationalmannschaft absolviert haben. Torhüter Sam Johnstone, die Verteidiger Nat Chalobah und Liam Moore, Mittelfeldspieler Will Hughes und Angreifer Benik Afobe hoffen auf ihr Debüt gegen Nordirland, genauso wie Innenverteidiger Harry Maguire von Sheffield United FC. "Das ist eine große Chance für einige junge Spieler und einige Akteure, die bislang nicht viel Spielzeit erhalten haben. Sie müssen überzeugen, um sich für einen Platz bei der Endrunde anzubieten", sagte Pearce.

Deutschland - Türkei (Bochum, Mittwoch, 18:00 Uhr)
Hamburger SV-Mittelfeldspieler Tolgay Arslan und Verteidiger Antonio Rüdiger vom VfB Stuttgart hoffen auf ihr U21-Debüt, nachdem sie erstmals von Rainer Adrion nominiert wurden. "Tolgay und Antonio haben in der U20 überzeugt und besitzen in ihrem jungen Alter bereits Bundesliga-Erfahrung", sagte Adrion.

Adrion erwartet gegen die Türkei ein schweres Spiel: "Sie haben die Play-offs knapp verpasst, landeten in der Gruppe nur knapp hinter Italien", sagte er. "Sie haben ein technisch starkes Team, das attraktiven Fußball spielt und werden in Bochum sicher stark unterstützt."

Israel - Belarus (Jerusalem, Mittwoch, 20:00 Uhr)
Amit Shumovitz, Mohammad Zubeidat und Israel Zaguri – von Maccabi Netanya FC, Bnei Sakhnin FC und Hapoel Ramat Gan FC – wurden zum ersten Mal in die Auswahl der Israelis berufen. "Wir haben viele gute Spieler und müssen allen eine Gelegenheit geben", sagte Trainer Guy Luzon. "Das Spiel gegen Belarus ist eine weitere Möglichkeit, um zu sehen, wie weit wir in der Vorbereitung bereits sind."

Russland ist ebenfalls im Einsatz und testet einen ganzen Schwung an Talenten gegen die Slowakei in Marbella und gegen Italien in Fiuggi am selben Tag. Die Russen testen vor allem Spieler, die besonders für die Endrunde 2015 in Frage kommen könnten und so steht mit Maksim Zhestokov nur ein Akteur im Aufgebot, der auch in der Qualifikation für Israel im Einsatz war.

Letzte Aktualisierung: 12.11.12 11.30MEZ

http://de.uefa.com/under21/news/newsid=1891388.html#sechs+u21+em+teilnehmer+testen

 
  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Der Name UEFA und das Logo und die Trophäe der UEFA-U21-Europameisterschaft sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.