Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Wettbewerbsformat

Der Nachfolger der UEFA-U18-Europameisterschaft, das U19-Turnier, wurde erstmals 2001/02 ausgetragen. Es besteht aus einer Qualifikationsrunde, einer Eliterunde und einer Endrunde mit acht Mannschaften.
Wettbewerbsformat
Der Pokal der UEFA-U19-Europameisterschaft ©UEFA.com

Der Weg ins Finale

Die UEFA-U19-Europameisterschaft besteht aus drei Runden: Der Qualifikationsrunde, der Eliterunde und der Endrunde.

Qualifikationsrunde
Die Qualifikationsrunde im Herbst besteht aus 13 Gruppen mit je vier Mannschaften, die ein Miniturnier an einem bestimmten Spielort austragen. Die beiden besten Nationen aus jeder Gruppe qualifizieren sich für die nächste Runde.

Eliterunde
In der Eliterunde im Frühling bestreiten diese 26 Mannschaften zusammen mit den beiden topgesetzten Nationen, die ein Freilos hatten, sieben weitere Miniturniere mit jeweils vier Teams. Die Gruppensieger nehmen neben dem Gastgeber an der anschließenden Endrunde teil.

Endrunde
Die sieben Qualifikanten und der Gastgeber werden in zwei Gruppen mit jeweils vier Teams aufgeteilt, die beiden besten Teams jeder Gruppe erreichen das Halbfinale. Die Sieger der Halbfinals bestreiten das Endspiel.

Weitere Details, wie etwa die Kriterien, die in einer Gruppe bei Punktgleichheit über die Platzierung der Teams entscheiden, finden Sie im offiziellen Reglement des Wettbewerbs.

Wettbewerbsformat

Der Nachfolger der UEFA-U18-Europameisterschaft, das U19-Turnier, wurde erstmals 2001/02 ausgetragen. Es besteht aus einer Qualifikationsrunde, einer Eliterunde und einer Endrunde mit acht Mannschaften.

Der Nachfolge-Wettbewerb der UEFA-U18-Europameisterschaft, das U19-Turnier, wurde erstmals 2001/02 ausgetragen. Es besteht aus einer Qualifikationsrunde, einer Eliterunde und einer Endrunde mit acht Mannschaften, die gewöhnlich im Juli ausgetragen wird.
 
Die Qualifikationsrunde im Herbst findet in 13 Gruppen zu je vier Mannschaften statt, wobei die Spiele einer Gruppe an jeweils einem Ort stattfinden - es spielt jeder gegen jeden. Die zwei besten Teams qualifizieren sich für die nächste Runde. In der Eliterunde, die im Frühjahr ausgetragen wird, bestreiten die qualifizierten Mannschaften und die zwei Teams mit einem Freilos sieben Miniturniere in Gruppen zu je vier Teams; die Sieger qualifizieren sich für die Endrunde, an der der Gastgeber automatisch teilnimmt.

Die Endrunde besteht aus zwei Gruppen zu je vier Teams. Die beiden Erstplatzierten stehen im Halbfinale, von wo aus im K.-o.-Modus weitergespielt wird. Die Endrunde zählt auch als Qualifikation für die alle zwei Jahre stattfindende FIFA-U20-Weltmeisterschaft; die Europameisterschaft 2017/18 dient als Qualifikation für die WM 2019.

Reglement
Die Regularien für die UEFA-U19-Europameisterschaft werden zunächst von der UEFA-Verwaltung ausgearbeitet und anschließend dem UEFA-Ausschuss für Jugend- und Amateurfußball unterbreitet. Nach der Zustimmung dieses Ausschusses werden sie dem UEFA-Exekutivkomitee vorgelegt, das sie ratifiziert.

http://de.uefa.com/under19/season=2017/competitionformat/index.html#wettbewerbsformat