Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Zahlen und Fakten

UEFA.com fasst die wichtigsten Statistiken für die U19-EM zusammen, unter anderem die früheren Sieger und Gastgeber sowie die höchsten Siege und besten Torschützen.
Zahlen und Fakten
Ramil Sheydaev erzielte in der Saison 2014/15 insgesamt zwölf Treffer ©Sportsfile

Der Weg ins Finale

Die UEFA-U19-Europameisterschaft besteht aus drei Runden: Der Qualifikationsrunde, der Eliterunde und der Endrunde.

Qualifikationsrunde
Die Qualifikationsrunde im Herbst besteht aus 13 Gruppen mit je vier Mannschaften, die ein Miniturnier an einem bestimmten Spielort austragen. Die beiden besten Nationen aus jeder Gruppe qualifizieren sich gemeinsam mit jenem Drittplatzierten, der die stärkste Bilanz gegen die zwei besten Mannschaften seiner Gruppe aufweisen kann, für die nächste Runde.

Eliterunde
In der Eliterunde im Frühling bestreiten diese 27 Mannschaften zusammen mit der topgesetzten Nation, die ein Freilos hatte, sieben weitere Miniturniere mit jeweils vier Teams. Die Gruppensieger nehmen neben dem Gastgeber an der anschließenden Endrunde teil.

Endrunde
Die sieben Qualifikanten und der Gastgeber werden in zwei Gruppen mit jeweils vier Teams aufgeteilt, die beiden besten Teams jeder Gruppe erreichen das Halbfinale. Die Sieger der Halbfinals bestreiten das Endspiel.

Weitere Details, wie etwa die Kriterien, die in einer Gruppe bei Punktgleichheit über die Platzierung der Teams entscheiden, finden Sie im offiziellen Reglement des Wettbewerbs.

Zahlen und Fakten

UEFA.com fasst die wichtigsten Statistiken für die U19-EM zusammen, unter anderem die früheren Sieger und Gastgeber sowie die höchsten Siege und besten Torschützen.

Diese Rekorde gelten nur für die UEFA-U19-Europameisterschaft (ab der Saison 2001/02)

Sieger (Gastgeber)
2015: Spanien (Griechenland)
2014:
Deutschland (Ungarn)
2013: Serbien (Litauen)
2012: Spanien (Estland)
2011:
Spanien (Rumänien)
2010: Frankreich (Frankreich)
2009: Ukraine (Ukraine)
2008: Deutschland (Tschechische Republik)
2007: Spanien (Österreich)
2006: Spanien (Polen)
2005: Frankreich (Nordirland)
2004: Spanien (Schweiz)
2003: Italien (Liechtenstein)
2002:
Spanien (Norwegen)

Höchste Siege
Qualifikationsrunde: Andorra - Tschechische Republik 0:13, 2001/02
Eliterunde: Spanien - Zypern 8:1, 2005/06; Portugal - Bulgarien 7:0, 2012/13
Endrunde: Slowenien - England 1:7, Gruppenphase 2008/09

Die meisten Tore in einem Spiel
Qualifikation
Tomislav Kiš (Kroatien) - Armenien 2012/13
Endrunde:
4
André Silva (Portugal) - Ungarn 2013/14 
3
Ali Oztürk (Türkei) - Polen 2003/04, Matt Fryatt (England) - Serbien und Montenegro 2004/05, Yoann Gourcuff (Frankreich) - Norwegen 2004/05, İlhan Parlak (Türkei) - Portugal 2005/06, Juan Mata (Spanien) - Türkei 2005/06, David Janczyk (Polen) - Belgien 2005/06, Zvonko Pamić (Kroatien) - Portugal 2009/10, Álvaro Morata (Spanien) - Serbien 2010/11, Jesé Rodríguez (Spanien) - Portugal 2011/12

Die meisten Tore in einer Saison
2014/15: Ramil Sheydaev (Russland) 12
2013/14:
André Silva (Portugal), Davie Selke (Deutschland) 11
2012/13:
Anass Achahbar (Niederlande) 9
2011/12:
Betinho (Portugal) 10
2010/11:
Álvaro Morata (Spanien) 10
2009/10:
Mattia Destro (Italien) 8
2008/09:
Nathan Delfouneso (England), Yacin Brahimi (Frankreich) 7
2007/08:
Michail Pavlis (Griechenland) 7
2006/07:
Kostas Mitroglou (Griechenland), Krisztián Németh (Ungarn), Adam Rooney (Republik Irland) 8
2005/06:
İlhan Parlak (Türkei) 10
2004/05:
Borko Veselinović (Serbien und Montenegro) 11
2003/04:
Olexandr Aliyev (Ukraine), Ali Oztürk (Türkei), Lukasz Piszczek (Polen) 8
2002/03:
Sébastien Grax (Frankreich) 9
2001/02:
Kevin Vandenbergh (Belgien) 109

Die meisten Tore bei der Endrunde
2014/15: Borja Mayoral (Spanien) 3
2013/14: Davie Selke (Deutschland) 6
2012/13: Anass Achahbar (Niederlande), Alexandre Guedes (Portugal), Gratas Sirgėdas (Litauen) 3
2011/12: Jesé Rodríguez (Spanien) 5
2010/11: Álvaro Morata (Spanien) 6
2009/10: Daniel Pacheco (Spanien) 4
2008/09: Nathan Delfouneso (England) 4
2007/08: Tomáš Necid (Tschechische Republik) 4
2006/07: Anis Ben-Hatira (Deutschland), Kévin Monnet-Paquet (Frankreich), Kostantinos Mitroglou (Griechenland) 3
2005/06: Alberto Bueno (Spanien), İlhan Parlak (Türkei) 5
2004/05: Borko Veselinović (Serbien und Montenegro) 5
2003/04: Ali Oztürk (Türkei), Lukasz Piszczek (Polen) 4
2002/03: Paulo Sérgio (Portugal) 5
2001/02: Fernando Torres (Spanien) 4

Die besten Torschützen
Alle Spiele
Krisztián Németh (Ungarn) 14
Kostas Mitroglou (Griechenland) 12
Ramil Sheydaev (Russland) 12

Nur Endrunden
Álvaro Morata (Spanien) 6
Davie Selke (Deutschland) 6

Die meisten Tore in der Qualifikation 2015/16
Qualifikationsrunde: Jean-Kévin Augustin (Frankreich), Nany Dimata (Belgien), Anas Mahamid (Israel), Ivan Šaponjić (Serbien) 5
Eliterunde: Dominik Prokop (Österreich), Kristian Veber (Dänemark) 4
Gesamte Qualifikation: Ivan Šaponjić (Serbien) 6

Die meisten Zuschauer
Qualifikationsrunde: Belarus - Wales, Minsk, 2003/04, 7 500
Eliterunde: Belarus - England, Minsk, 2007/08, 11 000
Endrunde: Deutschland - Italien, Stuttgart, 2015/16, 54 689

Die meisten Zuschauer 2015/16
Qualifikationsrunde: Georgien - Österreich, Tiflis, 1 650
Eliterunde: Serbien - Frankreich, Kragujevac, 6 500
Endrunde: Deutschland - Italien, Stuttgart, 2015/16, 54 689

Endrunden-Teilnahmen (inklusive 2014)
11 Spanien
9 Frankreich*
8 England*, Deutschland*, Portugal*
7 Österreich*, Serbien und Montenegro/Serbien
6 Griechenland
5 Tschechische Republik, Italien*, Türkei
4 Belgien, Niederlande*, Ukraine
3 Kroatien*, Norwegen
2 Bulgarien, Ungarn, Polen, Republik Irland, Russland, Schweiz
1 Armenien, Estland, Georgien, Israel, Liechtenstein, Litauen, Nordirland, Rumänien, Schottland, Slowakei, Slowenien
*bei der Endrunde 2016 dabei

Letzte Aktualisierung: 19.07.16 11.59MEZ

http://de.uefa.com/under19/season=2016/finals/factsfigures/index.html#zahlen+fakten