Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Lahms U19-Erfahrung

Veröffentlicht: Montag, 26. Juni 2017, 9.30MEZ
Philipp Lahm hat in seiner Karriere fast alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt: Er wurde mit dem DFB-Team Weltmeister und triumphierte mit den Bayern in der UEFA Champions League, nur der U19-Titel blieb ihm versagt.
Lahms U19-Erfahrung
Im Mai beendete Philipp Lahm seine große Karriere - natürlich standesgemäß mit einem Titel ©Getty Images

Der Weg ins Finale

Die UEFA-U19-Europameisterschaft besteht aus drei Runden: Der Qualifikationsrunde, der Eliterunde und der Endrunde.

Qualifikationsrunde
Die Qualifikationsrunde im Herbst besteht aus 13 Gruppen mit je vier Mannschaften, die ein Miniturnier an einem bestimmten Spielort austragen. Die beiden besten Nationen aus jeder Gruppe qualifizieren sich für die nächste Runde.

Eliterunde
In der Eliterunde im Frühling bestreiten diese 26 Mannschaften zusammen mit den beiden topgesetzten Nationen, die ein Freilos hatten, sieben weitere Miniturniere mit jeweils vier Teams. Die Gruppensieger nehmen neben dem Gastgeber an der anschließenden Endrunde teil.

Endrunde
Die sieben Qualifikanten und der Gastgeber werden in zwei Gruppen mit jeweils vier Teams aufgeteilt, die beiden besten Teams jeder Gruppe erreichen das Halbfinale. Die Sieger der Halbfinals bestreiten das Endspiel.

Weitere Details, wie etwa die Kriterien, die in einer Gruppe bei Punktgleichheit über die Platzierung der Teams entscheiden, finden Sie im offiziellen Reglement des Wettbewerbs.

Veröffentlicht: Montag, 26. Juni 2017, 9.30MEZ

Lahms U19-Erfahrung

Philipp Lahm hat in seiner Karriere fast alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt: Er wurde mit dem DFB-Team Weltmeister und triumphierte mit den Bayern in der UEFA Champions League, nur der U19-Titel blieb ihm versagt.

Philipp Lahm hat in seiner Karriere fast alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt: Er wurde mit dem DFB-Team Weltmeister, triumphierte mit den Bayern in der UEFA Champions League und etliche Male in der Bundesliga. Weniger bekannt ist, dass Lahm, der seine Karriere vor wenigen Wochen beendet hat, auch schon bei der U21-EURO 2002 um ein Haar den Titel geholt hätte.

Im ersten Gruppenspiel rettete Lahm mit einem Tor in der 90. Minute seinem Team ein 3:3 gegen England. Der gebürtige Münchner kam in allen drei Gruppenspielen zum Einsatz, saß im Finale in Oslo gegen Spanien aber auf der Bank.

"Ich war im ersten Spiel nur Ersatz, habe dann aber den Rest des Turniers bis zum Finale immer in der Startelf gestanden", erinnert er sich. "Ich kam dann nur als Joker ins Spiel, deshalb erinnere ich mich nicht so gerne an dieses Spiel. Aber aus solchen Situationen kann man viel lernen. Das hat meiner Entwicklung sicher sehr geholfen."

©Getty Images

Philipp Lahm im Jahr 2002

Der heute 33-jährige Lahm weiter: "Damals waren diese Turniere die einzige Chance, sich mit anderen Nationen zu messen. Man hat gelernt, als Mannschaft viele Tage gemeinsam zu verbringen, so etwas waren wir früher noch nicht gewohnt.

Vielleicht hatte der eine oder andere schon mal ein paar Tage im Trainingslager zugebracht, aber maximal eine Woche, nie länger. Aber bei großen Turnieren ist man viel länger zusammen, man trainiert und spielt mehr miteinander. Für mich war es immer etwas Besonderes, wenn ich mit den Jugend-Nationalmannschaften unterwegs sein durfte.

Leider haben wir damals den Titel nicht geholt – im Finale haben wir gegen eine spanische Mannschaft verloren, für die Spieler wie Fernando Torres und Andrés Iniesta gespielt haben. Ich finde es ganz interessant zu sehen, wer später eine große Karriere gemacht hat und wer nicht.

Die U19 Endrunde [in Norwegen] war mein erstes großes Turnier. Alles war neu für mich, aber ich habe es sehr genossen. Es war nicht immer einfach – es gab auch sehr schwierige Momente für mich – aber das gehört dazu und man muss halt daraus lernen.

Man muss es nehmen, wie es kommt, so läuft so ein Turnier. Es war aus unserer Sicht ein sehr erfolgreiches Turnier, schließlich haben wir das Finale erreicht. Ein Rat für junge Spieler? Genießt es, habt Spaß und versucht euch jeden Tag zu verbessern.

Dieses Interview erscheint im U19-Programm; Download hier!

Letzte Aktualisierung: 30.06.17 10.33MEZ

Verwandte Information

Spielerprofile
Mitgliedsverbände
Teamprofile

http://de.uefa.com/under19/news/newsid=2482104.html#lahms+u19+erfahrung