Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Zehn Talente der U19-Endrunde im Blickpunkt

Veröffentlicht: Montag, 16. Juli 2012, 9.30MEZ
Das Reporterteam von UEFA.com hat zehn Spieler ausgewählt, die ihnen bei der UEFA-U19-Europameisterschaft ins Auge gefallen sind, darunter sind auch zwei Spieler vom spanischen Siegerteam.
Zehn Talente der U19-Endrunde im Blickpunkt
Spaniens Gerard Deulofeu konnte bei der Endrunde der U19 in Estland beeindrucken ©Sportsfile
Veröffentlicht: Montag, 16. Juli 2012, 9.30MEZ

Zehn Talente der U19-Endrunde im Blickpunkt

Das Reporterteam von UEFA.com hat zehn Spieler ausgewählt, die ihnen bei der UEFA-U19-Europameisterschaft ins Auge gefallen sind, darunter sind auch zwei Spieler vom spanischen Siegerteam.

Spieler wie Gerard Piqué, Wayne Rooney und Hugo Lloris stachen bei vergangenen Ausgaben der UEFA-U19-Europameiterschaft heraus. Das macht deutlich, dass man bei diesen Turnieren durchaus einen zukünftigen Star erkennen kann, und das war auch bei der letzten Endrunde wieder nicht anders. Das Reporterteam von UEFA.com hat zehn Spieler ausgewählt, die in Estland besonders aufgefallen sind.

Jean-Christophe Bahebeck (Stürmer, Frankreich)
Er kann auf beiden Flügeln oder im Sturmzentrum spielen. Der Nachwuchsspieler von Paris Saint-Germain FC ist enorm schnell und stellt dadurch die gegnerische Defensive immer wieder vor große Probleme. Bei der Halbfinalniederlage gegen Spanien verletzte er sich in der ersten Halbzeit und wurde in der Folge schmerzlich vermisst.

Bruma (Stürmer, Portugal)
Ein weiteres Beispiel der tollen Jugendarbeit von Sporting Clube de Portugal. Bruma überzeugte in einer offensiv ausgerichteten Mannschaft, die in Gruppe A vier Punkte holte. Der 17-jährige Flügelspieler besticht durch Ballkontrolle und Schnelligkeit, seine Flanken in den Strafraum sorgten immer wieder für Gefahr.

Gerard Deulofeu (Stürmer, Spanien)
Bereits als La Rojita 2011 zum fünften Mal U19-Europameister wurde, war er im Kader. Doch dieses Mal war er der Kreativposten im Team und wechselte ständig die Seiten. An guten Tagen kann dem Flügelspieler des FC Barcelona auf diesem Level kaum jemand das Wasser reichen. Das hat er auch gezeigt, als er Jesé Rodríguez im Finale mustergültig in Szene setzte.

Eric Dier (Verteidiger, England)
Der Innenverteidiger von Sporting Clube de Portugal ist stark und agil und strahlte beim Halbfinaleinzug Englands stets Ruhe aus. In Ballbesitz ist Dier sehr selbstbewusst und so versucht er mit seinen genauen Pässen auch die Offensive zu unterstützen.

Giorgos Katidis (Stürmer, Griechenland)
Der Kapitän Griechenlands traf in der Endrunde dreimal, zwei Tore erzielte er dabei beim entscheidenden Gruppenspiel gegen Portugal, wodurch der Finalist von 2007 ins Halbfinale einzog. Dort war er unverzichtbar, als die Griechen gegen England lange in Unterzahl spielen mussten.

Karl-Eerik Luigend (Mittelfeldspieler, Estland)
Die Spielintelligenz und die Übersicht von Estlands Kapitän Luigend spiegelten sich in Estlands einzigem Torerfolg bei dieser Endrunde wider, als er bei der 1:4-Niederlage gegen Griechenland nach einer tollen Bewegung eiskalt einnetzte.

Nikola Ninković (Mittelfeldspieler, Serbien)
Gegen England erzielte er Serbiens einziges Tor, zudem traf er einige Male nur Aluminium und war mit Abstand der gefährlichste Spieler seines Teams. Er hat ein gutes Stellungsspiel, ist stark, besitzt Technik und ist torgefährlich.

Paco Alcácer (Stürmer, Spanien)
Im Finale im letzten Jahr kam er von der Bank und erzielte zwei Tore. Und auch in Estland hinterließ er einen bleibenden Eindruck. Gegen die Gastgeber ersetzte er den gesperrten Jesé. Er erzielte ein Tor, bereitete ein weiteres vor und verwandelte im Elfmeterschießen gegen Frankreich im Halbfinale seinen Schuss.

Domagoj Pavičić (Mittelfeldspieler, Kroatien)
Pavičić, dessen Art an Luka Modrić erinnert, war einer von Kroatiens kreativsten Spielern und zeigte sein Können mit zwei Toren. Im Zentrum ist er überragend; er ist schnell, klug und besitzt einen guten Schuss.

Kostas Stafylidis (Verteidiger, Griechenland)
Der Linksverteidiger von PAOK FC war bei der Niederlage im ersten Spiel gegen Spanien wegen einer Sperre nicht dabei, zeigte aber bei seiner Rückkehr in die Mannschaft, wie wertvoll er ist. Der Außenverteidiger sorgte in der gegnerischen Defensive mit seinen punktgenauen Flanken und herausragenden Standardsituationen für Chaos.

Diese Liste wurde vom Reporterteam von UEFA.com in Estland zusammengestellt: Paul Bryan, Vassiliki Papantonopoulou, Elvir Islamović, Mikhail Malkin und Andrew Haslam. Das technische Team der UEFA wird im Rahmen des technischen Berichts zur Endrunde auch noch einen offiziellen Kader des Turniers vorstellen.

Letzte Aktualisierung: 16.07.12 16.30MEZ

Verwandte Information

Teamprofile

http://de.uefa.com/under19/news/newsid=1841548.html#zehn+talente+u19+endrunde+blickpunkt

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Der Name UEFA und das Logo und die Trophäe der UEFA-U19-Europameisterschaft sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.