Die offizielle Website des europäischen Fußballs

2016: Jean-Kévin Augustin

Veröffentlicht: Mittwoch, 27. Juli 2016, 15.36MEZ
Jean-Kévin Augustin erzielte sechs Treffer, darunter auch einen Dreierpack gegen die Niederlande. Im Finale krönte er ein tolles Solo und brachte Frankreich den dritten Titelgewinn ein.
von Andrew Haslam
aus Heidelberg
2016: Jean-Kévin Augustin
Frankreichs Jean-Kévin Augustin ©Sportsfile
Veröffentlicht: Mittwoch, 27. Juli 2016, 15.36MEZ

2016: Jean-Kévin Augustin

Jean-Kévin Augustin erzielte sechs Treffer, darunter auch einen Dreierpack gegen die Niederlande. Im Finale krönte er ein tolles Solo und brachte Frankreich den dritten Titelgewinn ein.

Jean-Kévin Augustin hat bei der UEFA-U19-Europameisterschaft 2016 in Deutschland den Torrekord bei der Endrunde eingestellt. Mit sechs Treffern machte er es Álvaro Morata (2011) und Davie Selke (2014) gleich.

Der Stürmer von Paris Saint-Germain hatte schon in der Qualifikationsrunde fünf Buden erzielt, blieb bei drei Einsätzen während der Eliterunde aber ohne Tor. Immerhin konnte er bei den entscheidenden Treffern gegen Montenegro und Serbien als Vorbereiter glänzen.

Schon auf dem Weg ins Endspiel der UEFA Youth League hatte er für Paris seinen Torriecher unter Beweis gestellt. "Mein Spiel basiert auf Explosivität", erklärt Augustin. "Zwischen den Trainingseinheiten arbeite ich immer im Kraftraum. Ich habe mich vor dem Tor weiterentwickelt, aber es ist noch ein weiter Weg. Wenn man jeden Tag mit den großen Stars trainiert, dann kann man nur davon profitieren."

Frankreich hatte bei der Endrunde keinen guten Start erwischt und unterlag trotz eines Treffers von Augustin mit 1:2 gegen England. Der Stürmer war beim 2:0-Erfolg über Kroatien erneut erfolgreich und lief gegen die Niederlande zur Höchstform auf.

Beim 5:1-Sieg war er mit einem Dreierpack sowie einer Torvorlage der überragende Akteur. Das viele Lob gab er aber gleich weiter: "Tore sind für einen Stürmer wichtig, weil sie Selbstvertrauen bringen. Aber Fußball ist ein Mannschaftssport. Wenn ich in der richtigen Position bin, um einen Angriff zu vollenden, dann liegt es an der guten Arbeit, die davor gemacht wurde."

Das gute Spielverständnis wurde gegen Portugal im Halbfinale erneut deutlich und so zog man ins Finale ein. In Sinsheim hieß der Gegner Italien. Nach nur sechs Minuten tankte sich Augustin mit einer überragenden Aktion gegen drei Verteidiger durch, umrundete den Torwart und vollendete zum 1:0.

Danach war Frankreich nicht zu stoppen und feierte einen in der Höhe verdienten 4:0-Erfolg. Es war der dritte Titel auf U19-Ebene für Les Bleus. Batelli hatte danach ein Sonderlob für Augustin: "Er hat gezeigt, welch großes Talent er besitzt. Während des Turniers hat er eine Menge gelernt und dem Team viel gegeben. Jetzt ist er Europameister und kann mit einem Lächeln nach Hause gehen."

Letzte Aktualisierung: 27.07.16 21.15MEZ

Verwandte Information

Spielerprofile
Mitgliedsverbände
Teamprofile

http://de.uefa.com/under19/history/season=2016/goldenplayer/index.html#2016+jean+kevin+augustin