Qualifikation

Gruppe 7(Gastgeberland: Estland)

MannschaftenSSUN+G+/-Pkt.
Andorra Andorra00000000
Dänemark Dänemark00000000
Estland Estland00000000
Schottland Schottland00000000

Legende:

S: Spiele   
S: Siege   
U: Remis   
N: Niederlagen   
+: Erzielte Tore   
G: Gegentore   
+/-: Tordifferenz   
Letzte Aktualisierung: 20/10/2017 09:43 MEZ

Spiele

22. Oktober 2017
22. Oktober 2017 22 oktober - UEFA U17-EM, Qualifikation (Gruppe 7)
SchottlandAndorra
Schiedsrichter: Genc Nuza (KOS) Stadion: Kadriorg, Tallinn (EST)
10/20/2017 10:32:48
22. Oktober 2017 22 oktober - UEFA U17-EM, Qualifikation (Gruppe 7)
EstlandDänemark
Schiedsrichter: Duje Strukan (CRO) Stadion: Lilleküla Stadium, Tallinn (EST)
10/20/2017 14:26:37
25. Oktober 2017
25. Oktober 2017 25 oktober - UEFA U17-EM, Qualifikation (Gruppe 7)
DänemarkAndorra
Schiedsrichter: n.b. Stadion: Kadriorg, Tallinn (EST)
10/05/2017 09:14:05
25. Oktober 2017 25 oktober - UEFA U17-EM, Qualifikation (Gruppe 7)
SchottlandEstland
Schiedsrichter: n.b. Stadion: Lilleküla Stadium, Tallinn (EST)
10/20/2017 14:26:38
28. Oktober 2017
28. Oktober 2017 28 oktober - UEFA U17-EM, Qualifikation (Gruppe 7)
AndorraEstland
Schiedsrichter: n.b. Stadion: Lilleküla Stadium, Tallinn (EST)
10/20/2017 14:26:38
28. Oktober 2017 28 oktober - UEFA U17-EM, Qualifikation (Gruppe 7)
DänemarkSchottland
Schiedsrichter: n.b. Stadion: Kadriorg, Tallinn (EST)
10/05/2017 09:20:44
Letzte Aktualisierung: 20/10/2017 09:43 MEZ

Kalender

Qualifikationsrunde

Der Weg ins Finale

Die UEFA-U17-Europameisterschaft besteht aus drei Phasen: Der Qualifikationsrunde, der Eliterunde und der Endrunde. Das Format wurde für die Spielzeit 2014/15 angepasst und die Endrunde von acht auf 16 Mannschaften aufgestockt.

Qualifikationsrunde
An der Qualifikationsrunde im Herbst nehmen 52 Mannschaften, aufgeteilt in 13 Gruppen zu je vier Teams, teil. Die beiden besten Teams jeder Gruppe und vier Gruppendritte mit den besten Ergebnissen gegen die beiden Topteams innerhalb der Gruppe qualifizieren sich für die Eliterunde.

Eliterunde
Diese 30 Teams sowie die zwei topgesetzten Mannschaften mit einem Freilos werden bei der Eliterunde im Frühling auf acht Gruppen zu je vier Mannschaften aufgeteilt. Die Sieger dieser Miniturniere und sieben Zweitplatzierte mit der besten Bilanz gegen die Erst- und Drittplatzierten ihrer Gruppe qualifizieren sich für die Endrunde, an der auch der Gastgeber teilnimmt.

Endrunde
In vier Vierergruppen erreichen die beiden besten Teams jeder Gruppe die K.-o.-Runde.

Weitere Hinweise zum Ablauf - z.B. wer bei Punktgleichheit in den Gruppen weiterkommt oder was bei einem Unentschieden nach 80 Minuten passiert - finden Sie im offiziellen Turnierreglement.