Qualifikation

Gruppe 3(Gastgeberland: Luxemburg)

MannschaftenSSUN+G+/-Pkt.
1Schweiz Schweiz32108447
2Färöer Inseln Färöer-Inseln311145-14
3Tschechische Republik Tschechische Republik31115504
4Luxemburg Luxemburg301236-31

Legende:

S: Spiele   
S: Siege   
U: Remis   
N: Niederlagen   
+: Erzielte Tore   
G: Gegentore   
+/-: Tordifferenz   
Letzte Aktualisierung: 01/09/2017 15:16 MEZ

Spiele

21. Oktober 2016
21. Oktober 2016 21 oktober - UEFA U17-EM, Qualifikation (Gruppe 3)
Schweiz2-1Luxemburg
Schiedsrichter: Georgios Kominis (GRE) Stadion: Emile Mayrisch, Esch-sur-alzette (LUX)
07/12/2017 16:05:02
21. Oktober 2016 21 oktober - UEFA U17-EM, Qualifikation (Gruppe 3)
Färöer-Inseln2-0Tschechische Republik
Schiedsrichter: Aleksandrs Anufrijevs (LVA) Stadion: terrain Poetz, Wiltz (LUX)
10/24/2016 09:45:18
23. Oktober 2016
23. Oktober 2016 23 oktober - UEFA U17-EM, Qualifikation (Gruppe 3)
Tschechische Republik2-0Luxemburg
Schiedsrichter: Aleksandrs Anufrijevs (LVA) Stadion: terrain Poetz, Wiltz (LUX)
10/24/2016 09:49:30
23. Oktober 2016 23 oktober - UEFA U17-EM, Qualifikation (Gruppe 3)
Schweiz3-0Färöer-Inseln
Schiedsrichter: Vilhjalmur Thorarinsson (ISL) Stadion: Jos-Haupert, Niedercorn (LUX)
08/14/2017 16:01:43
26. Oktober 2016
26. Oktober 2016 26 oktober - UEFA U17-EM, Qualifikation (Gruppe 3)
Luxemburg2-2Färöer-Inseln
Schiedsrichter: Vilhjalmur Thorarinsson (ISL) Stadion: Jos-Haupert, Niedercorn (LUX)
08/14/2017 16:01:43
26. Oktober 2016 26 oktober - UEFA U17-EM, Qualifikation (Gruppe 3)
Tschechische Republik3-3Schweiz
Schiedsrichter: Georgios Kominis (GRE) Stadion: Emile Mayrisch, Esch-sur-alzette (LUX)
07/12/2017 16:05:03
Letzte Aktualisierung: 01/09/2017 15:16 MEZ

Kalender

Qualifikationsrunde

Eliterunde

Endrunde

Der Weg ins Finale

Die UEFA-U17-Europameisterschaft besteht aus drei Phasen: Der Qualifikationsrunde, der Eliterunde und der Endrunde. Das Format wurde für die Spielzeit 2014/15 angepasst und die Endrunde von acht auf 16 Mannschaften aufgestockt.

Qualifikationsrunde
An der Qualifikationsrunde im Herbst nehmen 52 Mannschaften, aufgeteilt in 13 Gruppen zu je vier Teams, teil. Die beiden besten Teams jeder Gruppe und vier Gruppendritte mit den besten Ergebnissen gegen die beiden Topteams innerhalb der Gruppe qualifizieren sich für die Eliterunde.

Eliterunde
Diese 30 Teams sowie die zwei topgesetzten Mannschaften mit einem Freilos werden bei der Eliterunde im Frühling auf acht Gruppen zu je vier Mannschaften aufgeteilt. Die Sieger dieser Miniturniere und sieben Zweitplatzierte mit der besten Bilanz gegen die Erst- und Drittplatzierten ihrer Gruppe qualifizieren sich für die Endrunde, an der auch der Gastgeber teilnimmt.

Endrunde
In vier Vierergruppen erreichen die beiden besten Teams jeder Gruppe die K.-o.-Runde.

Weitere Hinweise zum Ablauf - z.B. wer bei Punktgleichheit in den Gruppen weiterkommt oder was bei einem Unentschieden nach 80 Minuten passiert - finden Sie im offiziellen Turnierreglement.