Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Zahlen und Fakten

Rekorde und Statistiken von mehr als zehn Endrunden der UEFA-U17-Europameisterschaft
Zahlen und Fakten
Azerbaijan supporters ©Sportsfile

Der Weg ins Finale

Die UEFA-U17-Europameisterschaft besteht aus drei Phasen: Der Qualifikationsrunde, der Eliterunde und der Endrunde. Das Format wurde für die Spielzeit 2014/15 angepasst und die Endrunde von acht auf 16 Mannschaften aufgestockt.

Qualifikationsrunde
An der Qualifikationsrunde im Herbst nehmen 52 Mannschaften, aufgeteilt in 13 Gruppen zu je vier Teams, teil. Die beiden besten Teams jeder Gruppe und fünf Gruppendritte mit den besten Ergebnissen gegen die beiden Topteams innerhalb der Gruppe qualifizieren sich für die Eliterunde.

Eliterunde
Diese 31 Teams sowie die topgesetzte Mannschaft mit einem Freilos werden bei der Eliterunde im Frühling auf acht Gruppen zu je vier Mannschaften aufgeteilt. Die Sieger dieser Miniturniere und sieben Zweitplatzierte mit der besten Bilanz gegen die Erst- und Drittplatzierten ihrer Gruppe qualifizieren sich für die Endrunde, an der auch der Gastgeber teilnimmt.

Endrunde
In vier Vierergruppen erreichen die beiden besten Teams jeder Gruppe die K.-o.-Runde.

Weitere Hinweise zum Ablauf - z.B. wer bei Punktgleichheit in den Gruppen weiterkommt oder was bei einem Unentschieden nach 80 Minuten passiert - finden Sie im offiziellen Turnierreglement.

Zahlen und Fakten

Rekorde und Statistiken von mehr als zehn Endrunden der UEFA-U17-Europameisterschaft

Rekorde bei UEFA-U17-Europameisterschaften (ab 2001/02). Endrunden: 16 Teams 2001/02 und ab 2014/15, ansonsten 8 Teams.

Sieger (Gastgeber)
2016: Portugal (Aserbaidschan)
2015: Frankreich (Bulgarien)
2014: England (Malta)
2013: Russland (Slowakei)
2012: Niederlande (Slowenien)
2011: Niederlande (Serbien)
2010: England (Liechtenstein)
2009: Deutschland (Deutschland)
2008: Spanien (Türkei)
2007: Spanien (Belgien)
2006: Russland (Luxemburg)
2005: Türkei (Italien)
2004: Frankreich (Frankreich)
2003: Portugal (Portugal)
2002: Schweiz (Dänemark)

Höchste Siege
Vor 2002, Qualifikationsrunde: Tschechische Republik - Luxemburg 7:0; Schweiz - Färöer Inseln 7:0, 2001/02
Nach 2002, Qualifikationsrunde: Belarus - Liechtenstein 12:0, 2010/11; San Marino - Niederlande 0:12, 2013/14
Eliterunde: Frankreich - Belarus 9:0, 2010/11; Deutschland - Armenien 10:1, 2016/17
Endrunde: Dänemark - Finnland 6:0, 2001/02; Luxemburg - Spanien 1:7, 2005/06

Erfolgreichste Torschützen in einem Spiel
Qualifikation: Nikola Kalinić (Kroatien) 5 gegen Andorra, 2004/05; Fabian Himcinschi (Rumänien) 5 gegen Liechtenstein, 2010/11; Viktor Fischer (Dänemark) 5 gegen Litauen, 2010/11; Timo Werner (Deutschland) 5 gegen Andorra, 2012/13; Ezra Walian (Niederlande) gegen San Marino, 2013/14; Raz Yizhak (Israel) gegen Liechtenstein, 2013/14
Endrunde: Morten Rasmussen (Dänemark) 5 gegen Finnland, 2001/02

Erfolgreichste Torschützen in einer Saison
2015/16: José Gomes (Portugal) 12
2014/15: Odsonne Edouard (Frankreich) 13
2013/14: Adam Armstrong (England), Dominic Solanke (England) 9
2012/13: Timo Werner (Deutschland) 13
2011/12: Gergely Bobál (Ungarn) 8
2010/11: Samed Yesil (Deutschland) 11
2009/10: Paco Alcácer (Spanien) 14
2008/09: Muhhamet Demir (Türkei) 7
2007/08: Danijel Aleksić (Serbien), Geoffrey Castillion (Niederlande) 9
2006/07: Toni Kroos (Deutschland), Vitali Rushnitski (Belarus), Kolbein Sigthórsson (Island) 7
2005/06: Manuel Fischer (Deutschland) 13
2004/05: Nikola Kalinić (Kroatien) 11
2003/04: Fausto Lourenço (Portugal) 8
2002/03: David Rodríguez (Spanien) 9
2001/02: Collins John (Niederlande), Simon Vukčević (Jugoslawien) 8

Erfolgreichste Torschützen der Endrunden
2015/16: José Gomes (Portugal) 7
2014/15: Odsonne Edouard (Frankreich) 8
2013/14: Jari Schuurman (Niederlande), Dominic Solanke (England) 4
2012/13: Elio Capradossi (Italien), Robin Kamber (Schweiz), Mario Pugliese (Italien), Martin Slaninka (Slowakei) 2
2011/12: Max Meyer (Deutschland) 3
2010/11: Kyle Ebecilio (Niederlande), Hallam Hope (England), Tonny Trindade de Vilhena (Niederlande), Samed Yesil (Deutschland) 3
2009/10: Paco Alcácer (Spanien) 6
2008/09: Luc Castaignos (Niederlande), Lennart Thy (Deutschland) 3
2007/08: Yannis Tafer (Frankreich) 4
2006/07: Toni Kroos (Deutschland), Victor Moses (England) 3
2005/06: Manuel Fischer (Deutschland), Bojan Krkić (Spanien), Tomáš Necid (Tschechische Republik) 5
2004/05: Tevfik Köse (Türkei) 6
2003/04: Hatem Ben Arfa (Frankreich), Bruno Gama (Portugal), Shane Paul (England), Marc Pedraza (Spanien) 3
2002/03: David Rodríguez (Spanien) 6
2001/02: Jonatan Soriano (Spanien) 7

Erfolgreichste Torschützen (insgesamt bei Endrunden)
Odsonne Edouard (Frankreich) 8
José Gomes (Portugal) 7
Bojan Krkić (Spanien) 7
David Rodríguez (Spanien) 7
Jonathan Soriano (Spanien) 7

Erfolgreichste Torschützen überhaupt (inklusive Qualifikation)
José Gomes (Portugal) 16
Paco Alcácer (Spanien) 14
Odsonne Edouard (Frankreich) 13
Manuel Fischer (Deutschland) 13
Timo Werner (Deutschland) 13
Abel Ruiz (Spanien) 12
Vaclav Kadlec (Tschechische Republik) 11
Nikola Kalinić (Kroatien) 11
Toni Kroos (Deutschland) 11
Krisztián Németh (Ungarn) 11
Samed Yesil (Deutschland) 11

Beste Torschützen der Qualifikation 2016/17
Qualifikationsrunde: Yacine Adli (Frankreich), Filston Mawana (Schweden), Martin Murcko (Slowakei), Abel Ruiz (Spanien), Christian Tue (Dänemark) 4
Eliterunde: Elias Abouchabaka (Frankreich), Maximo Tolonen (Finnland) 5
Gesamt: Aaron Connolly (Republik Irland) 7

Höchster Zuschauerbesuch
Qualifikation: Belarus - Portugal, Minsk, 2004/05, 12 500
Eliterunde: Ukraine - Georgien, Tiflis, 2011/12, 12 000
Endrunde: Aserbaidschan - Portugal, Baku, 2015/16, 33 000

Höchster Zuschauerbesuch 2016/17
Qualifikationsrunde: Norwegen - Litauen, Alyuts, 1 012
Eliterunde: Russland - Ungarn, Budapest, 1 600

Endrunden-Teilnahmen (maximal 15)
12 England*
11 Frankreich*, Spanien*, Niederlande*
10 Deutschland*
7 Italien*, Schweiz*, Türkei*
6 Portugal*, Serbien* (inklusive Jugoslawien/Serbien und Montenegro), Ukraine*
5 Österreich, Belgien, Tschechische Republik, Schottland*
4 Kroatien*, Dänemark, Ungarn*
3 Republik Irland*, Russland
2  Bosnien und Herzegowina*, Georgien, Griechenland, Island, Israel, Polen, Slowenien, Schweden
1 Aserbaidschan*, Belarus, Bulgarien, Färöer Inseln*, Finnland, Luxemburg, Malta, Moldawien, Nordirland, Norwegen*, Rumänien, Slowakei

*2016/17 dabei

Letzte Aktualisierung: 29.03.17 16.44MEZ

http://de.uefa.com/under17/season=2016/finals/factsfigures/index.html#zahlen+fakten