Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Eliterunde

Die 28 Mannschaften wurden in sieben Gruppen aufgeteilt.

Eliterunde

Die 28 Mannschaften wurden in sieben Gruppen aufgeteilt.

Eliterunde
Gruppe 1 (21.-26. März): Kroatien*, Belgien, Spanien, Frankreich

Gruppe 2 (25.-30. März): Serbien, Republik Irland, Georgien, Österreich*

Gruppe 3 (26.-31. März): Ungarn*, Schweden, Finnland, Belarus

Gruppe 4 (26.-31. März): Deutschland*, Ukraine, Bulgarien, Estland

Gruppe 5 (22.-27. März): Tschechische Republik, Schweiz*, Israel, Polen

Gruppe 6 (23.-28. März): England*, Slowenien, Portugal, Russland

Gruppe��7 (21.-26. März): Norwegen, Niederlande (Titelverteidiger)*, Italien, Nordirland

*Gastgeber

11.00 Uhr MEZ, 5. Dezember in Nyon

Nach der Qualifikationsrunde werden 28 Mannschaften im Frühling in der zweiten Phase spielen. Entsprechend ihres Koeffizienten werden sie in vier Setztöpfe eingeteilt.

Für die Auslosung wird es sieben Gruppen geben, jede davon enthält jeweils eine Mannschaft aus den vier Setztöpfen. Allerdings können Mannschaften, die schon in der Qualifikationsrunde gegeneinander gespielt haben, nicht erneut aufeinander treffen. Der Gastgeber der Mini-Turniere wird anschließend festgelegt und nur die Gruppensieger werden zusammen mit Gastgeber Slowakei an der Endrunde zwischen dem 5. und 17. Mai teilnehmen. Die besten sechs Mannschaften des Turniers qualifizieren sich für die FIFA-U17-Weltmeisterschaft in den Vereinigten Arabischen Emiraten vom 17. Oktober bis 8. November.

Topf A: Deutschland, Serbien, Tschechische Republik, Ungarn, Kroatien, England, Norwegen

Topf B: Ukraine, Schweiz, Schweden, Republik Irland, Niederlande (Titelverteidiger), Slowenien, Belgien

Topf C: Israel, Italien, Georgien, Bulgarien, Portugal, Spanien, Finnland

Topf D: Russland, Polen, Belarus, Österreich, Nordirland, Frankreich, Estland

http://de.uefa.com/under17/draws/index.html#eliterunde

Der Weg ins Finale

Die UEFA-U17-Europameisterschaft besteht aus drei Phasen: Der Qualifikationsrunde, der Eliterunde und der Endrunde. Das Format wurde für die Spielzeit 2014/15 angepasst und die Endrunde von acht auf 16 Mannschaften aufgestockt.

Qualifikationsrunde
An der Qualifikationsrunde im Herbst nehmen 52 Mannschaften, aufgeteilt in 13 Gruppen zu je vier Teams, teil. Die beiden besten Teams jeder Gruppe und fünf Gruppendritte mit den besten Ergebnissen gegen die beiden Topteams innerhalb der Gruppe qualifizieren sich für die Eliterunde.

Eliterunde
Diese 31 Teams sowie die topgesetzte Mannschaft mit einem Freilos werden bei der Eliterunde im Frühling auf acht Gruppen zu je vier Mannschaften aufgeteilt. Die Sieger dieser Mini-Turniere und sieben Zweitplatzierte mit der besten Bilanz gegen die Erst- und Drittplatzierten ihrer Gruppe qualifizieren sich für die Endrunde, an der auch der Gastgeber teilnimmt.

Endrunde
In vier Vierergruppen erreichen die beiden besten Teams pro Gruppe die K.-o.-Runde.

Weitere Hinweise zum Ablauf - z.B. wer bei Punktgleichheit in den Gruppen weiterkommt oder was bei einem Unentschieden nach 80 Minuten passiert - finden Sie im offiziellen Turnierreglement.

Aserbaidschan 2016