Die offizielle Website des europäischen Fußballs

2014: Steven Bergwijn

Der niederländische Angreifer Steven Bergwijn krönte eine starke UEFA-U17-EM mit einer grandiosen Torvorlage im Endspiel gegen England.
von Tom Kell
2014: Steven Bergwijn
Der Niederländer Steven Bergwijn bei der Endrunde auf Malta ©Sportsfile

2014: Steven Bergwijn

Der niederländische Angreifer Steven Bergwijn krönte eine starke UEFA-U17-EM mit einer grandiosen Torvorlage im Endspiel gegen England.

Seine grandiose Torvorlage im Finale der UEFA-U17-Europameisterschaft 2014 gegen England fasst die überragende Vorstellung von Steven Bergwijn bei der Endrunde treffend zusammen.

Trainer Maarten Stekelenburg versprach kurz vor Beginn des Turniers, dass seine Mannschaft "typisch niederländisch" spielen werde. Er setzte auf ein offensives 4-3-3-System mit starken Flügelspielern. Von diesen stach Bergwijn besonders ins Auge, er traf selbst dreimal für die Jong Oranje und bereitete drei weitere Tore vor.

"Der niederländische Fußball ist immer offensiv geprägt", sagte der Angreifer von PSV Eindhoven gegenüber UEFA.com. "Wir sind eine Mannschaft, die das Spiel so breit wie möglich machen will. Wenn man das macht, schafft man sich Räume im Angriff. Wenn man es nicht schafft, wird man von seinem Gegner mehr unter Druck gesetzt, weil sich mehr Spieler auf engem Raum befinden."

Bergwijn hat von dieser Spielweise sehr profitiert. Er holte den Elfmeter heraus, der zum ersten Treffer der Niederlande auf Malta führte, beim 3:2-Sieg gegen die Türkei. Am zweiten Spieltag trumpfte er gegen den Gastgeber selbst groß auf. Der 16-Jährige zeigte zweimal seine Schnelligkeit und schloss einmal mit links und einmal mit rechts erfolgreich ab.

Im letzten Gruppenspiel gegen England wurde er geschont, doch im Halbfinale gegen Schottland war er wieder dabei. Dabei demonstrierte er erneut seinen explosiven Antritt, von den fünf Toren der Niederlande bereitete er eines vor und erzielte eines selbst.

Damit hatte er seinen Platz unter den Topstars des Turniers bereits sicher, doch im Finale legte er noch einen drauf. Bergwign kam 30 Meter vor dem englischen Tor an den Ball und spielte einen traumhaften Pass, mit dem er die komplette englische Abwehr aussteigen ließ und so Jari Schuurman den Weg zum Ausgleich bereitete. In der zweiten Halbzeit musste Bergwijn zwar angeschlagen ausgewechselt werden, doch zu diesem Zeitpunkt hatte er bereits bewiesen, dass eine große Karriere vor ihm liegt.

Letzte Aktualisierung: 27.05.14 13.25MEZ

Verwandte Information

Spielerprofile

http://de.uefa.com/under17/history/season=2014/goldenplayer/index.html#2014+steven+bergwijn