Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Capello: Die Youth League macht Spieler besser

Veröffentlicht: Mittwoch, 29. März 2017, 16.10MEZ
Fabio Capello spricht mit UEFA.com darüber, wie die UEFA Youth League Spielern bei ihrer Entwicklung hilft und was sie dafür tun müssen, um die Weltspitze zu erreichen.
Capello: Die Youth League macht Spieler besser
Fabio Capello spricht beim ersten UEFA-Youth-League-Trainerforum ©UEFA.com
 
Veröffentlicht: Mittwoch, 29. März 2017, 16.10MEZ

Capello: Die Youth League macht Spieler besser

Fabio Capello spricht mit UEFA.com darüber, wie die UEFA Youth League Spielern bei ihrer Entwicklung hilft und was sie dafür tun müssen, um die Weltspitze zu erreichen.

Fabio Capello weiß, was man braucht, um Erfolg zu haben. Immerhin gewann er als Trainer sieben Meistertitel in Italien und Spanien sowie 1994 die UEFA Champions League mit dem AC Milan.

UEFA.com sprach mit dem 70-Jährigen nach seinem Vortrag beim UEFA-Youth-League-Trainerforum über seine Sicht auf diesen Wettbewerb, der vom 21. bis 24. April in Nyon seinen Höhepunkt erreicht.

Über die UEFA Youth League ...
"Wenn man durch Europa reist, lernt man viel und trifft auf verschiedene Arten von Teams: Ein anderes Tempo, ein anderer Spielstil, eine andere Mentalität. Das sind sehr wichtige Momente, um sich als Spieler zu verbessern. Mir hätte die UEFA Youth League sehr gut gefallen [als ich Trainer war]. Ich habe bei internationalen Jugendturnieren gespielt, aber das ist etwas anderes, weil es die besten Klub-Jugendmannschaften sind."

©UEFA.com

Fabio Capello im Interview mit UEFA.com

Über den Wert der Jugendarbeit von Vereinen ...
"Die Jugendarbeit ist für einen Trainer sehr wichtig. Der große FC Barcelona hat auch neben Lionel Messi viele Spieler, die in den eigenen Jugendteams spielten. Wenn man noch weiter zurückgeht, hatte auch der starke AC Milan der 1990er Jahre Spieler, die aus der eigenen Jugend stammten. Das sind die Spieler, die die Mentalität und Identität eines Teams an die Jüngeren weitergeben."

Über die Halbfinalisten ...
"Salzburg ist bei der Endrunde neben Real Madrid, Barcelona und Benfica vielleicht der große Außenseiter, aber der Gegner kann es sich nicht leisten, sie zu unterschätzen. Es ist eine der Hauptaufgaben des Trainers, das zu verhindern.

Fabio Capello erinnert sich an Milans Triumph 1994

Wenn man gegen ein weniger bekanntes Team spielt, kann man nachlässig werden. Die Minuten vergehen und man kommt dann in Schwierigkeiten. Und wenn man merkt, dass man mit der richtigen Einstellung hätte herangehen sollen, ist es zu spät.

Solche Dinge passieren, auch wenn man seine Spieler davor warnt. Ich habe immer das Aufwärmen meines Teams und auch des Gegners angeschaut, davon lerne ich viel - wie sie trainiert haben, ob sie konzentriert waren. Wenn ich gesehen habe, dass mein Team faul war, habe ich ihnen immer gesagt, dass wir keine Chance haben, wenn sie so spielen, wie sie sich aufgewärmt haben. Es ist wichtig, sich um diese kleinen Details zu kümmern."

Wie es junge Spieler an die Spitze schaffen können ...
"Wenn du denkst, dass du es schaffen kannst, ohne Dinge aufzugeben, wirst du vom Weg abkommen, auch wenn du sehr talentiert bist. Ohne Fleiß kein Preis! Du kannst dich immer verbessern, und die Fitness ist sehr wichtig, deshalb musst du gut trainieren. Noch wichtiger ist es aber, alles zu geben, denn es ist dein Beruf. Ich sage nicht, dass du wie ein Mönch leben musst, aber wenn du trainierst, wirst du besser, wenn du einen gesunden Lebensstil führst, wirst du besser."

Letzte Aktualisierung: 30.03.17 16.34MEZ

Verwandte Information

Teamprofile

http://de.uefa.com/uefayouthleague/news/newsid=2453066.html#capello+die+youth+league+macht+spieler+besser