Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Pleiten für Leverkusen und Dortmund

Veröffentlicht: Mittwoch, 2. November 2016, 20.15MEZ
Während Leverkusen bei Tottenham unterlag, kassierte Dortmund eine Heimpleite gegen Sporting; Club Brugge nahm Porto beim 3:1-Sieg die ersten Zähler ab und CSKA Moskvas Fedor Chalov traf viermal in Monaco.
Pleiten für Leverkusen und Dortmund
Jur Schrijvers traf für Brügge in Porto ©Getty Images
 
Veröffentlicht: Mittwoch, 2. November 2016, 20.15MEZ

Pleiten für Leverkusen und Dortmund

Während Leverkusen bei Tottenham unterlag, kassierte Dortmund eine Heimpleite gegen Sporting; Club Brugge nahm Porto beim 3:1-Sieg die ersten Zähler ab und CSKA Moskvas Fedor Chalov traf viermal in Monaco.

  • Club Brugge nimmt Porto in Gruppe G die ersten Punkte ab und siegt 3:1 in Portugal
  • København gewinnt in letzter Minute dank Morten Hjulmand gegen Leicester City
  • CSKA Moskvas Fedor Chalov trifft viermal in Monaco
  • Tottenham feiert in Gruppe E seinen ersten Sieg gegen Leverkusen
  • Die Gruppensieger qualifizieren sich für das Achtelfinale, die Gruppenzweiten gehen in die Play-offs

Group E
Monaco - CSKA Moskva 0:5 (8., 43./Elfmeter, 45., 49. Chalov, 79. Zhamaletdinov)
CSKA feierte seinen zweiten Sieg gegen die Monegassen. Fedor Chalov gelang im ersten Durchgang ein lupenreiner Hattrick, ehe er nach der Pause ein weiteres Tor nachlegte und Timur Zhamaletdinov für den Endstand sorgte.

Tottenham Hotspur -Bayer Leverkusen 2:1 (35./Eigentor Boeder, 55. Harrison; Rhein 90.+4) 
Lukas Boeder war Leverkusens Unglücksrabe im ersten Durchgang, zuerst unterlief ihm ein Eigentor und kurz vor der Pause flog er nach einer Notbremse vom Platz. Shayon Harrison machte im zweiten Durchgang alles klar. Simon Rheins Anschlusstreffer in der Nachspielzeit kam zu spät.

Gruppe F
Borussia Dortmund - Sporting CP 0:1 (41. Rafael Leão)
Kurz vor Ende eines ausgeglichenen ersten Durchgangs nutzte Rafael Leão einen Patzer in der BVB-Hintermannschaft aus kurzer Distanz per Flachschuss zur Führung. Die Hausherren drängten im zweiten Durchgang auf den Ausgleich, doch die besseren Gelegenheiten hatten die Gäste vor allem in der Schlussphase, in der zudem Sportings João Ricciulli des Feldes verwiesen wurde.

Legia Warszawa - Real Madrid 1:2 (90. Nawotka; 40. Segura, 45. Alberto)
Der Tabellenletzte empfing den Spitzenreiter, der durch Antonio Segura und Alberto zum dritten Sieg kam. Keeper Luca Zidane, Sohn von A-Team-Trainer Zinedine, konnte den Anschlusstreffer von Tomasz Nawotka in der Schlussminute nicht verhindern.

Gruppe G
København - Leicester City 3:2 (1. Kristoffersen, 8. Røjkjær, 90. Hjulmand; 14., 51. Barnes)
Julian Kristoffersen traf schon nach wenigen Sekunden für die Hausherren, für die Nicklas Røjkjær nachlegen konnte, ehe Harvey Barnes per Doppelpack für den Ausgleich sorgte, doch das letzte Wort hatte Morten Hjulmand in der Schlussminute.

Porto - Club Brugge 1:3 (90. Rui Pedro; 20., 36. Osei-Berkoe, 86. Schrijvers)
Terry Osei-Berkoe brachte die belgischen Gäste mit einem Doppelpack im ersten Durchgang bereits auf die Siegerstraße, ehe Jur Schrijvers alles klarmachte und Rui Pedro der Ehrentreffer gelang.

Gruppe H
Juventus - Lyon 0:1 (37. Aouar)
Lyon zog dank eines Flachschusstreffers von Houssem Aouar nach Punkten mit den Italienern gleich, die nur noch Zweiter sind.

Sevilla - Dinamo Zagreb 1:1 (5./Eigentor Soldo; 58. Božić)
Nach einem Eigentor von Vinko Soldo traf Alejandro Pozo zweimal die Latte, so dass die Gäste am Leben blieben und durch Ivan Božić, der einen Fehler von Sevillas Keeper Juan Soriano ausnutzen konnte, zum Ausgleich kamen. Nach Platzverweisen für Borna Sosa und Božić standen in der Schlussphase nur noch neun Gästeakteure auf dem Platz.

Letzte Aktualisierung: 02.11.16 20.32MEZ

http://de.uefa.com/uefayouthleague/news/newsid=2419013.html#pleiten+leverkusen+dortmund