Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Chelseas beeindruckende Serie

Chelsea sicherte sich durch das 2:1 im Finale gegen Paris Saint-Germain nicht nur den zweiten Titel in Folge, die Engländer blieben damit schon zum 15.-mal in Serie ungeschlagen.
Chelseas beeindruckende Serie
Chelsea feierte in der UEFA Youth League den zweiten Titel in Folge ©Getty Images
 

Chelseas beeindruckende Serie

Chelsea sicherte sich durch das 2:1 im Finale gegen Paris Saint-Germain nicht nur den zweiten Titel in Folge, die Engländer blieben damit schon zum 15.-mal in Serie ungeschlagen.

Chelsea schrieb in der UEFA Youth League beim 2:1-Sieg gegen Paris Saint-Germain im Finale Geschichte. Schließlich sind sie die erste Mannschaft, die den Titel in diesem Wettbewerb verteidigen konnte.

Der neuerliche Titelgewinn unterstreicht die Qualität der Arbeit, die in der Jugendakademie von Chelsea geleistet wird.

Vier Chelsea-Spieler aus der Startelf gegen Paris standen schon im Vorjahr im Finale gegen Shakhtar Donetsk auf dem Feld - Bradley Collins, Jake Clarke-Salter, Temitayo Aina und Kapitän Charlie Colkett.

Durch den Sieg im Endspiel baute Chelsea seine Serie auf 15 ungeschlagene Spiele in Folge in der UEFA Youth League aus, die nun schon seit November 2014 anhält.

Dem neuerlichen Halbfinalisten Anderlecht wurden vor dem Spiel gegen Chelsea in Nyon gute Chancen gegeben, doch durch Tore von Kasey Palmer, Colkett und Tammy Abraham siegten die Blues mit 3:0.

Dagegen war Paris, das im Halbfinale Real Madrid mit 3:1 ausschaltetem, im Endspiel schon ein härterer Prüfstein für Chelsea. Schließlich hatte Paris nach dem Führungstreffer durch Fikayo Tomori in der ersten Halbzeit einen Elfmeter, den Jean-Kévin Augustin allerdings verschoss. Trotz des Ausgleichs für Paris durch Yakou Meïté nach nicht ganz einer Stunde kassierten die Franzosen vier Minuten später durch Palmer einen erneuten Nackenschlag.

Anderlecht war das einzige Team, dessen Weg auf dem Ligaweg startete. Dort spielten unter anderem Mannschaften aus Kasachstan und Schottland. Insgesamt nahmen an der abgelaufenen Austragung Mannschaften aus 37 Nationen teil. Anderlecht und sieben andere Mannschaften überstanden die K.-o.-Phase und schafften es in die Play-offs, wo sie auf die Zweitplatzierten der Gruppenphase trafen.

Barcelona und Benfica blieben wie Chelsea in der Gruppenphase ungeschlagen. Benfica schied allerdings durch ein 0:2 gegen Real Madrid im Viertelfinale aus.

Atlético Madrid schoss 25 Tore im Wettbewerb. Für die Spanier war gegen Midtjylland im Elfmeterschießen Endstation. Sie hatten aber in Roberto Nuñez den Torschützenkönig des Wettbewerbs in ihren Reihen. Der Stürmer schoss neun Tore. In der Gruppenphase traf Manchester Uniteds Marcus Rashford bei seinem Debüt doppelt. Das gleiche Kunststück gelang ihm fünf Monate später in der UEFA Europa League, wo er sich gegen Midtjylland in den Fokus spielte.

http://de.uefa.com/uefayouthleague/history/season=2016/index.html#chelseas+zweiter+triumph