Die Trophäe

UEFA Super Cup trophy
©UEFA.com

In Folge der gestiegenen Bedeutung des UEFA-Superpokals bekam Sevillas Kapitän Javi Navarro im August 2006 in Monaco die neue UEFA-Superpokal-Trophäe zum ersten Mal überreicht. Sie ist größer und schöner denn je.

Der alte UEFA-Superpokal, der schon von internationalen Stars wie Alessandro Nesta, Fernando Hierro und Paolo Maldini in die Höhe gereckt wurde, war die kleinste und leichteste aller europäischen Vereinstrophäen. Er wog nur fünf Kilogramm und war lediglich 42,5 Zentimeter hoch. Im Vergleich zur acht Kilogramm schweren UEFA-Champions-League-Trophäe und dem 15 Kilogramm schweren UEFA-Pokal war der UEFA-Superpokal dann doch nicht so schwer, obwohl man es seinem Namen nach vermuten könnte.

Das neue Pokal-Modell weist nun eine Höhe von 58 Zentimeter und ein Gewicht von 12,2 Kilogramm auf. Das Verlangen der Spieler, die Trophäe nach dem Endspiel überreicht zu bekommen, bleibt unverändert groß, auch wenn diese an Gewicht zugelegt hat.

Der Pokal behält aber sein grundlegendes Design bei, das von der Bertoni-Werkstatt in Mailand kreiert wurde. Die klassische Kugel steht auf einem subtil gefertigten Sockel. Die beiden Henkel bieten den Gewinnern genug Platz, um den Pokal während der Ehrenrunde fest in den Händen zu halten.

Der Gewinner ist berechtigt, eine Replik der Trophäe anfertigen zu lassen, so lange diese nicht größer und schwerer als vier Fünftel des Original-Pokals ist. Die Siegermannschaft darf somit eine Kopie herstellen lassen, die viel größer ist als die der bisherigen Gewinner.