Wettbewerbsformat

Der UEFA-Superpokal, der einst mit Hin- und Rückspiel ausgetragen wurde, ist nun ein einzelnes Spiel zwischen den Siegern der UEFA Champions League und der UEFA Europa League.

Franck Ribéry (FC Bayern München)
©Getty Images

Der UEFA-Superpokal läutet jeweils die neue Saison in den UEFA-Vereinswettbewerben ein. Dabei treffen der Gewinner der UEFA Champions League und der UEFA-Europa-League-Sieger der Vorsaison aufeinander.

Für 14 Jahre wurde das Spiel in Monaco ausgetragen, findet aber nun wie die beiden großen Europapokal-Endspiele jedes Jahr in einer anderen europäischen Stadt statt. Seit 2014 wird das Spiel Mitte August ausgetragen, nachdem die Partie um zwei Wochen nach vorne verlegt worden war im Vergleich zur Zeit in Monaco und dem Jahr 2013.

Geschichte
Seine Premiere feierte der UEFA-Superpokal in der Saison 1973/74, zunächst trafen dabei der Europapokalsieger und der Gewinner des Pokals der Pokalsieger aufeinander. Seit dem letzten Pokal der Pokalsieger 1998/99 duellieren sich der Gewinner der UEFA Champions League und der Sieger der UEFA Europa League (bis 2009/10 der UEFA-Pokal-Sieger).

Ursprünglich wurde der UEFA-Superpokal (mit Ausnahmen) in Hin- und Rückspiel ausgespielt, wobei beide Finalisten jeweils einmal Heimrecht genossen. Ab 1998 wurde er dann in einem einzigen Spiel im Stade Louis II von Monaco ausgespielt, und nach 14 Jahren in Monte Carlo findet er nun jedes Jahr in einer anderen Stadt statt. Das Cardiff City Stadium hatte 2014 die Ehre, das spanische Duell zwischen Real Madrid und Sevilla auszutragen. Tiflis (2015) und Trondheim (2016) wurden als die nächsten beiden Austragungsorte bestimmt, auch hier standen sich zwei spanische Klubs gegenüber. 2017 wird die Partie in Skopje ausgetragen.

Format
Das derzeitige Format entspricht dem eines jeden Endspiels in einem UEFA-Vereinswettbewerb. Sollte es nach der regulären Spielzeit ein Unentschieden geben, gibt es eine Verlängerung von zwei Mal 15 Minuten. Sollte in dieser keine Entscheidung fallen, muss der Gewinner im Elfmeterschießen ermittelt werden. Nur einmal wurde der Superpokal-Sieger nach Elfmeterschießen gekürt, das war 2013, als sich der FC Bayern München gegen Chelsea durchsetzen konnte. 2000 gab es zudem ein Golden Goal, als UEFA-Pokal-Sieger Galatasaray gegen Real Madrid siegte.