Porto richtet 2020 den UEFA-Superpokal aus

Das Estádio do Dragão, seit 2004 die Heimat des FC Porto, ist 2020 Gastgeber des UEFA-Superpokals.

Im Estádio do Dragão von Porto findet 2020 das Duell um den UEFA-Superpokal statt
Im Estádio do Dragão von Porto findet 2020 das Duell um den UEFA-Superpokal statt ©Getty Images

Das Estádio do Dragão, die Heimat des FC Porto, ist 2020 Gastgeber des UEFA-Superpokals.

2003 fertig gestellt, ist das "Drachenstadion" seither die Spielstätte des FC Porto. Die ersten Europapokalspiele in dieser Arena fanden 2003/04 in der K.-o.-Phase der UEFA Champions League statt, das Team von José Mourinho erreichte das Endspiel und triumphierte später in Gelsenkirchen mit 3:0 gegen Monaco.

Anschließend war das Estádio do Dragão Schauplatz des Eröffnungsspieles der UEFA EURO 2004 – Portugal unterlag dabei Griechenland mit 1:2 – seither gastiert die große Fußballwelt regelmäßig in Porto. Auch die Rolling Stones, Coldplay und One Direction sind hier schon aufgetreten.

Es wird das erste große Europapokalfinale in Portugal seit 2005, als im Lissabonner Estádio José Alvalade das UEFA-Pokal-Finale ausgetragen wurde. Sporting CP verlor dabei mit 1:3 gegen CSKA Moskva. Zuletzt holte sich Real Madrid 2014 im Estádio do Sport Lisboa e Benfica in Lissabon gegen Atlético den Titel in der UEFA Champions League.

Die Entscheidung über die Vergabe fiel am Donnerstag bei der Sitzung des UEFA-Exekutivkomitees in Kiew.

Im Sommer 2018 wird der UEFA-Superpokal im Lilleküla-Stadion von Tallinn ausgetragen, 2019 ist das Beşiktaş Stadion in Istanbul Austragungsort.

Oben