Manchester Uniteds bisherige Spiele im UEFA-Superpokal

Zweimal hat Manchester United nach Siegen in der UEFA Champions League den anschließenden UEFA-Superpokal verloren, in insgesamt vier Auftritten gab es lediglich einen Sieg.

1999 verlor United im UEFA-Superpokal gegen Lazio
1999 verlor United im UEFA-Superpokal gegen Lazio ©Getty Images

1991: United - Crvena zvezda (Roter Stern Belgrad) 1:0 (67. McClair)
Politische Probleme in Jugoslawien im Jahre 1991 sorgten dafür, dass der UEFA-Superpokal nur in einer Partie, im Old Trafford, ausgetragen wurde. Dennoch hatte es die Mannschaft von Alex Ferguson nicht einfach. Steve Bruce scheiterte mit einem Elfmeter, während Dejan Savićević und Darko Pančev Chancen hatten, die Gäste in Führung zu bringen, ehe Brian McClair das Siegtor schoss, nachdem der Abpraller nach dem Schuss von Neil Webb an den Pfosten bei ihm gelandet war.

1999: United - Lazio 0:1 (35. Salas)
Nachdem sie 1999 nur mit viel Glück das Finale der UEFA Champions League gewonnen hatten, verließ United in Monaco das Glück. Marcelo Salas schoss das einzige Tor, als er United-Keeper Raimond van der Gouw mit einem Volleyschuss bezwang. Trainer Ferguson war gerade erst zu Sir Alex geworden.

2008: United - Zenit 1:2 (73. Vidić; 44. Pogrebnyak, 59. Danny)
United musste einem 0:2-Rückstand hinterherlaufen, nachdem zunächst Pavel Pogrebnyak aus kurzer Entfernung per Kopf getroffen hatte und dann Zenits Danny bei seinem Debüt vollendete. Wayne Rooney und Carlos Tévez kombinierten schön und setzten Nemanja Vidić in Szene, der verkürzte. Sie schossen sogar ein weiteres Tor, das aber wegen Handspiels von Paul Scholes nicht gegeben wurde. Zugleich flog er nach seiner zweiten Gelben Karte vom Platz.

Und dann ...

2017: Real Madrid - Manchester United 2:1 (24. Casemiro, 52. Isco; 62. Lukaku) 
Madrid feierte einen verdienten Sieg in Skopje und erzielte zwei herrliche Tore durch Casemiro und Isco. Uniteds Neuzugang Romelu Lukaku konnte nur noch verkürzen. 

Oben