Kaladze freut sich auf den Superpokal

Vor dem Duell um den UEFA-Superpokal zwischen dem FC Barcelona und Sevilla in Tiflis hat sich UEFA.com mit dem ehemaligen georgischen Nationalspieler Kakha Kaladze unterhalten.

©AFP

Vor dem Duell um den UEFA-Superpokal zwischen dem FC Barcelona und Sevilla in Tiflis hat sich UEFA.com mit dem ehemaligen georgischen Nationalspieler Kakha Kaladze unterhalten.

"So eine Begeisterung habe ich noch nie erlebt", freut sich der fünfmalige Fußballer des Jahres von Georgien vor dem Spiel in seiner Heimat. Derzeit agiert der einstige Spieler des AC Milan in Georgien als stellvertretender Premierminister.

UEFA.com: Was für ein Spiel erwarten Sie?

Kakha Kaladze: Wie jeder Fan in Georgien freue ich mich unheimlich, dass dieses Spiel in unserem Land stattfindet. Ein Finale ist immer eine großartige Sache, zumal wenn zwei so fantastische Mannschaften gegeneinander spielen. Dass es zwei spanische Teams sind, macht die Sache noch prickelnder.

UEFA.com: Ist der Sieger der UEFA Champions League gegen den Gewinner der UEFA Europa League immer der Favorit?

Kaladze: Natürlich sind beide Wettbewerbe nicht auf einem Niveau. Die Klubs in der UEFA Europa League haben einen kleineren Etat, die UEFA Champions League war und ist nach wie vor der größte Wettbewerb der Welt. Trotzdem ist es schwer, einen Sieger zu tippen. Ich glaube, dass Barcelona der Favorit ist, weil sie durch ihren Stil und ihre Spieler einer der besten Klubs der Welt sind, einfach aus jeder Perspektive.

Kakha Kaladze 2007 nach dem Gewinn der UEFA Champions League
Kakha Kaladze 2007 nach dem Gewinn der UEFA Champions League©AFP

UEFA.com: Was bedeutet es den Fans in Georgien, Lionel Messi und Neymar live aus nächster Nähe zu sehen?

Kaladze: Der Ticket-Verkauf hat bewiesen, wie groß die Vorfreude auf dieses Spiel ist. Ich verfolge die Spiele um den UEFA-Supercup seit vielen Jahren, aber so eine Begeisterung habe ich vor dem Spiel noch nie erlebt. Die Menschen in Georgien sind absolut fußballverrückt und Messi hat hier unglaublich viele Anhänger, die natürlich selig sind, ihn einmal live sehen zu dürfen.

UEFA.com: Sie haben den UEFA-Superpokal 2007 mit Milan gegen Sevilla gewonnen. Welche Erinnerungen haben Sie an dieses Spiel?

Kaladze: Das war ein ganz wichtiges Spiel, für mich persönlich und auch für Milan. Es war ein sehr ausgeglichenes Match, aber wir haben gewonnen und danach anständig gefeiert. Der AC Milan war damals der beste Klub der Welt und wir haben fast alle Titel geholt, die es zu holen gab. Das waren meine besten Jahre bei Milan.

Kakha Kaladze im Trikot von Georgien
Kakha Kaladze im Trikot von Georgien©Getty Images

UEFA.com: Georgien spielt gerne Angriffsfußball, wie kommt es, dass der beste Spieler aller Zeiten ein Abwehrspieler war?

Kaladze: Ja, georgische Fußballer sind für ihre gute Technik und ihren Angriffsfußball berühmt, aber ich war ein ganz anderer Spielertyp. Ich war körperlich sehr robust und genau da stark, wo wir sonst eher schwach waren – Zuverlässigkeit und Einsatz. Die drei Gründe für meinen Erfolg waren Entschlossenheit, Zuverlässigkeit und natürlich Glück.