2016: Real Madrid stürzt Sevilla ins Tal der Tränen

Ein bemerkenswertes Solotor von Dani Carvajal sorgte dafür, dass Real Madrid den UEFA-Superpokal gewann - und dies in der 119. Minute eines umwerfenden Spiels in Trondheim.

Super Cup highlights: Real Madrid 3-2 Sevilla

Real Madrid - Sevilla 3:2 n.V.
(21. Asensio, 90.+3 Ramos, 119. Carvajal; 41. Vázquez, 72. 11m Konoplyanka)

Ein bemerkenswertes Solotor von Dani Carvajal sorgte dafür, dass Real Madrid den UEFA-Superpokal gewann - und dies in der 119. Minute eines umwerfenden Spiels gegen Sevilla.

Madrid begann gut und wurde Mitte der ersten Hälfte belohnt, als der 20-jährige Marco Asensio in seinem ersten Einsatz im Europapokal aus 25 Metern die Kugel in den oberen Winkel jagte.

Franco Vázquez glich kurz vor der Pause aus, als er mit dem linken Fuß Kiko Casilla bezwang. Und als Sevilla 18 Minuten vor dem Ende nach einem Foul von Sergio Ramos an Vitolo einen Elfmeter verwandelte, sah das Team aus Andalusien wie der sichere Sieger aus. Yevhen Konoplyanka ließ Casilla keine Chance und schickte ihn in die falsche Ecke.

Doch nicht zum ersten Mal war es Ramos, der in der Nachspielzeit die Wende für Real einleitete. Sekunden waren noch zu spielen, da köpfte er eine Flanke von Lucas Vázquez in die Maschen. Die Verlängerung begann mit der zweiten Gelben Karte für Sevillas Timothée Kolodziejczak; Real machte weiter Druck, der sich beinahe ausgezahlt hätte, als Ramos einen Kopfball in die Maschen setzte. Der Treffer wurde aber nicht gegeben.

Als Sergio Rico einen Schuss von Lucas Vázquez entschärfte, deutete vieles auf Elfmeterschießen hin. Doch Carvajal kurvte durch die Abwehr von Sevilla und erzielte das entscheidende Tor.