2014: Ronaldo macht Real glücklich

Dank eines Doppelpacks von Cristiano Ronaldo setzte sich Real Madrid in Cardiff gegen Sevilla durch.

Real Madrid CF players celebrate
©Getty Images

Real Madrid CF - Sevilla FC 2:0
(30., 49. Ronaldo)

Dank eines Doppelpacks von Cristiano Ronaldo setzte sich Real Madrid CF in Cardiff gegen Sevilla FC durch.

Die UEFA-Superpokal-Rekordkulisse von 30 854 Zuschauern verfolgte die Partie im Cardiff City Stadium sowie Ronaldo, der 2013/14 einen Torrekord in der UEFA Champions League augestellt hatte und schon wieder in beeindruckender Form war. Für Madrid war es der zweite Triumph im UEFA-Superpokal, wie in der UEFA Champions League wurde eine 12-jährige Durststrecke beendet.

Die beiden Neuzugänge James Rodríguez und Toni Kroos standen in der Startelf, und nach einer Kombination des Kolumbianers mit Gareth Bale und Ronaldo fiel der Führungstreffer. Nach einer guten Vorarbeit von Karim Benzema legte Ronaldo Treffer Nummer zwei nach und beendete alle Hoffnungen des Titelverteidigers der UEFA Europa League.

Sergio Ramos sagte: "Das ist ein wichtiger Tag für Madrid – es ist immer positiv für die Moral, wenn man eine weitere Trophäe einfährt, nachdem man so viele Jahre lang nicht mehr triumphiert hatte. Wir sind stolz auf die Saison, die wir in der vergangenen Saison hatten, und müssen jetzt unseren Europapokal-Titel verteidigen, in den wir so viel investiert hatten. Das ist ein neues Ziel für uns."

Sevillas Denis Suárez fügte hinzu: "Wir haben mit Madrid mitgehalten, die eines der besten Teams auf der Welt sind und die Champions League gewonnen haben. Nach ihrem Tor hatten wir eine glasklare Chance, die Iker [Casillas] vereitelt hat, und wenn wir da getroffen hätten, wäre das Spiel anders gelaufen."