2010: Atlético-Sieg bei Debütanten-Ball

Club Atlético de Madrid gewann nicht nur die erste Ausgabe der UEFA Europa League, sondern auch noch den UEFA-Superpokal gegen den FC Internazionale Milano.

FC Internazionale Milano - Club Atlético de Madrid 0:2
(Reyes 62., Sergio Agüero 83.)

Club Atlético de Madrid verteidigte die Ehre der neu firmierten UEFA Europa League eindrucksvoll mit einem 2:0-Sieg über FC Internazionale Milano. Damit gewannen die Spanier im Stade Louis II von Monaco den UEFA-Superpokal.

Beide Mannschaften nahmen zum ersten Mal an diesem Wettbewerb teil, und Atlético triumphierte gegen den Sieger der UEFA Champions League. José Antonio Reyes und Sergio Agüero machten mit ihren Toren in der zweiten Halbzeit den Unterschied. Nicht einmal durch einen Elfmeter kurz vor Schluss durch den UEFA-Klubfußballer des Jahres Diego Milito war Atlético zu bezwingen. David de Gea hielt den Schuss kurz bevor die Feierlichkeiten begannen.

Erfolgstrainer Quique Sánchez Flores sagte: "Wir waren schnell, stark und schossen blitzsaubere Tore. Wir spielten einfach gut. Inter ist defensiv sehr stark. Ich hatte auch vor den Vorstößen von Maicon Respekt. Doch Simão and Álvaro Domínguez haben ihn gut aus dem Spiel genommen. Wir hatten gute Gelegenheiten, sie spielten auch gut. Aber ehrlich gesagt, war unser Sieg verdient."