Die offizielle Website des europäischen Fußballs

1991: McClair lässt ManU jubeln

1991: McClair lässt ManU jubeln

Manchester United FC - FK Crvena Zvezda 1:0

Der UEFA-Superpokal brach im Jahr 1991 mit der Tradition, wonach der Titel in Hin- und Rückspiel entschieden wurde. Die politische Situation in Belgrad galt als zu unsicher, um dort ein Spiel auszutragen, deshalb wurde das Duell zwischen FK Crvena Zvezda (Roter Stern Belgrad), dem Sieger im Pokal der europäischen Meistervereine, und dem Sieger im Pokal der Pokalsieger, Manchester United FC, in nur einer Partie ausgetragen.

Mit einem 2:1-Erfolg gegen den FC Barcelona wurde ManU zum ersten Europapokalsieger aus England, seit die Klubs des Landes nach der Tragödie im Heysel-Stadion von allen UEFA-Wettbewerben ausgeschlossen worden waren. Den nächsten Titel holte Manchester dann mit einem 1:0-Sieg gegen Roter Stern im Old Trafford.

Roter Stern hatte den Meisterpokal nach Elfmeterschießen gegen Olympique de Marseille geholt, doch im Superpokal verließ die Serben das Glück. Im Old Trafford war es Brian McClair, der vor 22 000 Zuschauern in der 67. Minute das einzige Tor des Tages erzielte.

ManU holte sich damit den Titel, für Trainer Alex Ferguson war es bereits der zweite in diesem Wettbewerb, schon acht Jahre zuvor war ihm dasselbe Kunststück mit Aberdeen FC gelungen, Schottlands bis heute einziger Triumph in diesem Wettbewerb.

http://de.uefa.com/uefasupercup/history/season=1991/index.html#1991+mcclair+lasst+manu+jubeln