Hoffenheim hadert: "Wir waren im Kopf zu langsam"

Wie am ersten Spieltag gegen Braga schafft es Hoffenheim auch bei Ludogorets Razgrad nicht, eine Führung zu behaupten. Entsprechend enttäuscht sind nach der Partie Trainer und Spieler.

Oliver Baumann: "Das war kein gutes Spiel von uns"
Oliver Baumann: "Das war kein gutes Spiel von uns" ©AFP/Getty Images

Julian Nagelsmann, Trainer Hoffenheim
Ich weiß, dass wir das als Mannschaft deutlich besser können, und das ärgert mich heute Abend. Ich bin nicht enttäuscht von der Mannschaft, aber ich bin enttäuscht von der Leistung. Unsere Mentalität, unser Wille sicherte uns Punkte in der Liga. Das haben wir heute nicht geschafft.  Wenn du heute 2:0 in Führung gehst, gewinnst du das Spiel. Ein sehr ähnlicher Verlauf wie gegen Braga.

Spielbericht
Tore, Stimmen, Fotos im Spiel-Blog

Oliver Baumann, Torwart Hoffenheim
Ich weiß nicht, warum es nicht gereicht hat. Wir hatten einen sehr guten Start, haben Ludogorets dann aber ins Spiel kommen lassen. Wir hatten viele Ballverluste und dann weite Wege nach hinten. Das war kein gutes Spiel von uns. Wir waren auch im Kopf zu langsam. Ludogorets hat dann auch gute Zocker im Kader, die solche Tore machen. Insgesamt haben wir zu wenige Zweikämpfe gewonnen und zu oft foul gespielt. Wir haben den Start in die Europa League versaut.

Hoffenheims Trainer Julian Nagelsmann war nicht zufrieden mit seiner Mannschaft
Hoffenheims Trainer Julian Nagelsmann war nicht zufrieden mit seiner Mannschaft©AFP/Getty Images

Eugen Polanski, Kapitän Hoffenheim
Die Leistung muss immer und überall stimmen - das war heute nicht gegeben. Woran es heute lag, werden wir analysieren. Ich denke, wir haben es zu selten geschafft, den Ball in der gegnerischen Hälfte zu halten. So wird es natürlich schwer, den Gegner vom eigenen Tor wegzuhalten. Unser Anspruch war es zu gewinnen. Wir werden in der Europa League sicherlich in Zukunft bessere Leistungen zeigen.

Pavel Kadeřábek, Torschütze Hoffenheim
Wir haben sehr gut angefangen, sind früh in Führung gegangen, aber danach war es kein gutes Spiel von uns. International läuft es noch nicht wie gewünscht. Wir müssen weiter auf uns schauen und in den weiteren Partien einfach besser spielen.