Hintergrund: Vitória SC - Salzburg

Vitória SC blickt zum Start in die Gruppe I auf einen Negativlauf in Europa zurück, während Salzburg zum zehnten Mal in Folge im Europapokal ungeschlagen bleiben will.

©GEPA

#EQUALGAME
In dieser Woche werden Fußballfans, die sich die Spiele der UEFA Europa League in den Stadien, online oder im Fernsehen anschauen, die Premiere der neuen UEFA RESPECT TV Spots namens #EqualGame erleben. Ada Hegerberg, Lionel Messi, Paul Pogba und Cristiano Ronaldo sind in diesen Spots, die in der ganzen Saison laufen werden und in denen Inklusion, Vielfalt und Barrierefreiheit im europäischen Fußball gefördert werden sollen mit dem Motto "Alle haben ihren Platz im Fußball, unabhängig davon, wer sie sind, woher sie stammen und wie gut sie spielen", zusammen mit Amateurspielern zu sehen. Weitere Informationen zur Kampagne und den TV-Spots gibt es in der begleitenden Pressemitteilung und auf der Internetseite www.equalgame.com.

Vitória SC blickt zum Start in die Gruppe I auf einen Negativlauf in Europa zurück, während Salzburg zum zehnten Mal in Folge im Europapokal ungeschlagen bleiben will.

Frühere Begegnungen
• Beide Klubs treffen erstmals in UEFA-Wettbewerben aufeinander.

• Das bisher einzige Duell mit einer österreichischen Mannschaft endete für Vitória SC mit zwei Niederlagen. In der dritten Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League 2015/16 gab es ein 1:2 in Altach, ehe das Heimspiel mit 1:4 verloren wurde.

• Salzburgs einziges Duell mit einem portugiesischen Team gab es 1993/94 in der dritten Runde des UEFA-Pokals gegen Sporting CP. Nachdem das Auswärtsspiel mit 0:2 verloren gegangen war, gewannen sie das Rückspiel mit 3:0 nach Verlängerung und erreichten später das Endspiel.

Hintergrund
• Vitória SC ist in sieben Europapokalspielen ohne Sieg (2 Remis, 5 Niederlagen), dabei wurden auch die letzten drei Heimspiele verloren.

• Salzburg hingegen hat seit neun Europapokalspielen nicht verloren (6 Siege, 3 Remis), darunter auch in fünf Auswärtsspielen (3 Siege, 2 Remis).

• Vitória SC, das in der vergangenen Saison in der Liga Platz vier belegte und das Pokalfinale erreichte, nimmt an seiner dritten Gruppenphase im UEFA-Pokal bzw. der UEFA Europa League teil. Bislang haben sie nie die K.-o.-Runde erreicht.

• Salzburg, österreichischer Meister und 1994 UEFA-Pokal-Finalist, verpasste in der vergangenen Saison den Sprung in die K.-o.-Runde, nachdem dies in den drei Jahren zuvor gelungen war.

• Neben FCSB bestreitet Salzburg seine siebte Gruppenphase in der UEFA Europa League und hält den Gruppenphasen-Rekord für die meisten Punkte (71) sowie Tore (63). Die Österreicher sind das einzige Team, das zweimal 18 Punkte holte (2009/10 und 2013/14).

Verschiedenes
• Zwischen Salzburg und Guimaraes liegen 1800 Kilometer.

• Vitória SC hat bislang 58 Europapokalspiele bestritten. Salzburg kommt auf 160.

• Salzburg gewann in der letzten Saison die UEFA Youth League - mit einem Finalsieg gegen Benfica.

Die Trainer
• Pedro Martins, Trainer von Vitória SC seit dem Sommer 2016, führte zuvor Marítimo (2012/13) und Rio Ave (2014/15) in die Gruppenphase dieses Wettbewerbs. Der ehemalige Mittelfeldspieler von Vitória SC bestritt während seiner Zeit bei Sporting CP (1995–98) ein Länderspiel.

• Der ehemalige Jugendtrainer Marco Rose wurde im Juni in Salzburg Nachfolger von Óscar García. Der ehemalige Verteidiger, der bei seinem Heimatklub Leipzig sowie in Hannover und Mainz spielte, gehört seit 2013 dem Trainerstab in Salzburg an.