Hintergrund: Austria Wien - Milan

Austria Wien bekommt es zum Auftakt der Gruppe D der UEFA Europa League mit AC Milan zu tun, das noch nie den UEFA-Pokal bzw. die UEFA Europa League gewinnen konnte.

Austria Wien tat sich zuletzt zuhause sehr schwer
Austria Wien tat sich zuletzt zuhause sehr schwer ©Getty Images

#EQUALGAME
In dieser Woche werden Fußballfans, die sich die Spiele der UEFA Europa League in den Stadien, online oder im Fernsehen anschauen, die Premiere der neuen UEFA RESPECT TV Spots namens #EqualGame erleben. Ada Hegerberg, Lionel Messi, Paul Pogba und Cristiano Ronaldo sind in diesen Spots, die in der ganzen Saison laufen werden und in denen Inklusion, Vielfalt und Barrierefreiheit im europäischen Fußball gefördert werden sollen mit dem Motto "Alle haben ihren Platz im Fußball, unabhängig davon, wer sie sind, woher sie stammen und wie gut sie spielen", zusammen mit Amateurspielern zu sehen. Weitere Informationen zur Kampagne und den TV-Spots gibt es in der begleitenden Pressemitteilung und auf der Internetseite www.equalgame.com.

Austria Wien bekommt es zum Auftakt der Gruppe D der UEFA Europa League mit AC Milan zu tun, das noch nie den UEFA-Pokal bzw. die UEFA Europa League gewinnen konnte.

Frühere Begegnungen
• Die beiden Klubs treffen erstmals in einem UEFA-Wettbewerb aufeinander.

• Austria hat nur eine von zwölf Partien gegen einen Gegner aus der Serie A gewonnen (1 Sieg, 5 Remis, 6 Pleiten – 1 Sieg, 2 Remis, 3 Pleiten zuhause). Der einzige Erfolg war ein entscheidender 2:1-Sieg gegen Internazionale in der dritten Runde des UEFA-Pokals im November 1983.

• Milan hat dagegen nur eine von neun Partien gegen österreichische Gegner verloren (6 Siege, 2 Remis, 1 Pleite – 2 Siege, 1 Remis, 1 Pleite in Österreich) – 2:5 im Pokal der europäischen Meistervereine bei Rapid Wien im Oktober 1957.

Hintergrund
• Die Austria ist seit fünf Europapokal-Heimspielen sieglos (2 Remis und 3 Pleiten) und konnte in der Qualifikation für den laufenden Wettbewerb zuhause gegen AEL und Osijek kein Tor erzielen.

• Milan hat 2017/18 alle vier UEFA-Partien gegen U Craiova sowie Shkëndija ohne Gegentor gewonnen und dabei zehn Tore erzielt.

• Der österreichische Vizemeister Austria Wien ist seit dem Viertelfinal-Einzug 2004/05 bei den letzten fünf Teilnahmen am UEFA-Pokal/an der UEFA Europa League nicht mehr über die Gruppenphase hinausgekommen.

• Milan, letzte Saison Sechster in der Serie A, absolviert seine erste Gruppenphase in der UEFA Europa League, zuletzt erreichten die Italiener 2008/09 im allerletzten UEFA-Pokal die Runde der letzten 32.

• Dies ist der einzige große UEFA-Wettbewerb, in dem die Rossoneri noch nicht triumphiert haben. Nur Ajax, Bayern München, Chelsea, Juventus und – seit letztem Mai – auch Manchester United haben den Pokal der europäischen Meistervereine/die UEFA Champions League, den UEFA-Pokal/die UEFA Europa League und den Pokal der Pokalsieger gewonnen.

Verschiedenes
• Die Distanz von Mailand nach Wien beträgt gute 600 Kilometer.

• Austria Wiens Heiko Westermann und Milans Hakan Çalhanoğlu waren 2013/14 Teamkollegen in Hamburg.

• Milans Nikola Kalinić verlor 2015 mit Dnipro Dnipropetrovsk das Endspiel der UEFA Europa League: 2:3 gegen Sevilla in Warschau.

Die Trainer
• Thorsten Fink, seit 2015 Trainer von Austria Wien, gewann als Mittelfeldspieler bei Bayern München 2001 die UEFA Champions League und mehrere Meisterschaften. Als Trainer von Basel wurde er 2010 und 2011 zweimal Schweizer Meister.

• Der frühere Stürmer Vincenzo Montella, seit Juni 2016 im Amt, führte Milan zum ersten Mal seit 2013/14 wieder auf die europäische Bühne. Der italienische Meister von 2000/01 mit der Roma trainierte auch schon die Fiorentina sowie Sampdoria.