Beşiktaş scheitert im Elfmeterschießen

Beşiktaş hat den Einzug ins Halbfinale verpasst. Nach der 1:2-Pleite vor einer Woche stand es nach 120 Minuten 2:1 für die Türken, ehe Lyon in Istanbul 7:6 im Elfmeterschießen triumphierte.

Hier sehen Sie, wie Lyon bei Beşiktaş in einer rassigen Partie im Elfmeterschießen das Halbfinale erreichte.

Beşiktaş hat den Einzug ins Halbfinale verpasst. Nach der 1:2-Pleite vor einer Woche stand es nach 120 Minuten 2:1 für die Türken, ehe Lyon in Istanbul 7:6 im Elfmeterschießen triumphierte.

Die erste dicke Gelegenheit hatten die Gäste. Alexandre Lacazette passte in der 14. Minute von der linken Seite in den Strafraum zu Corentin Tolisso, dessen Direktabnahme aus elf Metern knapp am rechten Pfosten vorbeirauschte. Die Franzosen waren zu Beginn die bessere Mannschaft, doch in Führung ging Beşiktaş. Nach einem Eckball bekam Lyon in der 27. Minute den Ball nicht geklärt, Talisca suchte aus 15 Metern den Abschluss und traf in die linke Ecke zur Führung.

Die technisch starken Gäste waren jedoch alles andere als geschockt und besorgten nur sieben Minuten später den Ausgleich: Nach starker Vorarbeit von Maxime Gonalons tauchte Lacazette frei vor Fabri auf und überwand den Keeper mit einem feinen Heber. Richtig viel Glück hatten die Gastgeber nach 41 Minuten, als Lacazette erneut frei durch war, aber seinen herrlichen Schlenzer an den rechten Innenpfosten setzte.

Nach der Pause drückten die Hausherren aufs Gas und wurden nach 58 Minuten mit der neuerlichen Führung belohnt. Adriano hatte auf dem linken Flügel viel Platz und flankte präzise in den Strafraum, wo erneut Talisca aus sieben Metern zum 2:1 einköpfte. Auch nach dem zweiten Rückstand ließ die Reaktion der Gäste nicht lange auf sich warten. Lacazette wurde nach 63 Minuten mit einem langen Ball rechts im Strafraum in Szene gesetzt, scheiterte mit seinem strammen Abschluss aber an Fabri.

Nachdem Lacazette in der Schlussminute in aussichtsreicher Position nur die Latte getroffen hatte, ging es in die Verlängerung, wo die rassige Partie weiterhin nicht mit hochkarätigen Torchancen geizte. Nach 102 Minuten konnte sich Talisca nach Vorarbeit von Ricardo Quaresma die Ecke aussuchen, traf aber nur den rechten Außenpfosten. Zwei Minuten später köpfte Mouctar Diakhaby auf der Gegenseite nach einer Ecke knapp rechts am Tor vorbei.

Trotz jeder Menge Torchancen auf beiden Seiten ging es ins Elfmeterschießen, wo die ersten zwölf Akteure allesamt treffen konnten, ehe Duško Tošić und Matej Mitrović auf Seiten der Türken sowie Lyons Christophe Jallet verschossen und dann Gonalons den entscheidenden Elfmeter verwandelte.