Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Hannover vor gewaltiger Aufgabe

Veröffentlicht: Freitag, 15. Februar 2013, 4.05MEZ
Hannover 96 wird zu Hause alles aus sich herausholen müssen, wenn man nach der 1:3-Pleite im Hinspiel der Runde der letzten 32 in der UEFA Europa League gegen den FC Anji Makhachkala noch das Achtelfinale erreichen will.
Hannover vor gewaltiger Aufgabe
Anjis Mbark Boussoufa zählte im Hinspiel zu den Torschützen ©AFP/Getty Images

Turnier-Statistiken

HannoverAnji

Tore13
 
11
Schüsse aufs Tor35
 
37
Schüsse vorbei46
 
45
Ecken38
 
48
Abseits11
 
20
Begangene Fouls92
 
139
Gelbe Karten22
 
22
Rote Karten1
 
2

Tabellen

 
Veröffentlicht: Freitag, 15. Februar 2013, 4.05MEZ

Hannover vor gewaltiger Aufgabe

Hannover 96 wird zu Hause alles aus sich herausholen müssen, wenn man nach der 1:3-Pleite im Hinspiel der Runde der letzten 32 in der UEFA Europa League gegen den FC Anji Makhachkala noch das Achtelfinale erreichen will.

Hannover 96 wird zu Hause alles aus sich herausholen müssen, wenn man nach der 1:3-Pleite im Hinspiel der Runde der letzten 32 in der UEFA Europa League gegen Guus Hiddinks FC Anji Makhachkala noch das Achtelfinale erreichen will.

Szabolcs Huszti (22.) brachte Hannover im Hinspiel in Front, ehe Samuel Eto'o (34.) der Ausgleich gelang. Im zweiten Durchgang waren es Odil Ahmedov (48.) und Mbark Boussoufa (64.), die Anji zum Sieg schossen, Eto'o vergab zudem noch einen Elfmeter.

Bisherige Begegnungen
• Die beiden Mannschaften hatten vor dem Hinspiel noch nie gegeneinander gespielt. Für Anji war es die erste Partie gegen einen Gegner aus Deutschland, während Hannover erstmals gegen einen russischen Klub gespielt hat.

Hintergrund
• Hannover hat nur eines von 13 Europapokal-Heimspielen verloren (9 Siege, 3 Unentschieden, 1 Niederlage), das war im Viertelfinale der vergangenen Saison, als sich der spätere Sieger Club Atlético de Madrid mit 2:1 in Niedersachsen durchsetzen konnte.

• Anji hat in den letzten drei Europapokal-Auswärtsspielen keinen Sieg einfahren können - einem Remis folgten zwei Niederlagen.

• Anji wurde in der Gruppe A Zweiter und ist in seiner zweiten Europapokalsaison erstmals im Frühling noch vertreten.

• Hannover, Sieger der Gruppe L, ist zum zweiten Mal in Folge im Frühling noch im Europapokal dabei. 2011/12 schied man im Viertelfinale gegen den späteren Sieger Club Atlético de Madrid aus.

Rund um die Teams
• Hannovers ungarischer Flügelspieler Huszti hat bereits in Russland gespielt. Nach drei Jahren beim FC Zenit St Petersburg, mit dem er zweimal Meister wurde, kam er im Juli nach Deutschland.

• Hannovers Trainer Mirko Slomka spielte für den Klub und trainierte diverse Jugendteams, ehe er im Januar 2010 die Profimannschaft übernahm. Im UEFA-Pokal 2005/06 führte er Schalke als Nachfolger von Ralf Rangnick von der Runde der letzten 32 bis ins Halbfinale.

• Anji-Trainer Hiddink hatte eine unscheinbare Karriere als Mittelfeldspieler, doch als Trainer hat er mit seinen verschiedenen Vereinen sechs Meistertitel und fünf Pokalsiege feiern können. Er trainierte zudem die Nationalteams der Niederlande, von Südkorea, Australien, Russland und der Türkei. 1987/88 gewann der Niederländer mit PSV Eindhoven den Pokal der europäischen Meistervereine. Im Februar 2012 trat er den Posten bei Anzhi an.

Achtelfinale: Anji/Hannover - Newcastle United FC/FC Metalist Kharkiv
• Die Hinspiele finden am 7. März statt, die Rückspiele am folgenden Donnerstag.

Letzte Aktualisierung: 18.02.13 16.30MEZ

http://de.uefa.com/uefaeuropaleague/season=2013/matches/round=2000357/match=2010062/prematch/background/index.html#hannover+gewaltiger+aufgabe

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Die Namen UEFA EUROPA LEAGUE, das Logo der UEFA Europa League sowie die Trophäe der UEFA Europa League sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.