Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Festung Benfica wartet auf Leverkusen

Veröffentlicht: Freitag, 15. Februar 2013, 4.05MEZ
Wenn Bayer 04 Leverkusen zum Rückspiel der Runde der letzten 32 in der UEFA Europa League in Lissabon beim heimstarken SL Benfica antritt, dann sprechen so ziemlich alle Vorzeichen gegen die Werkself.
Festung Benfica wartet auf Leverkusen
Leverkusens Lars Bender im Duell mit Benficas Nicolás Gaitán ©Getty Images

Turnier-Statistiken

BenficaLeverkusen

Tore15
 
10
Schüsse aufs Tor52
 
54
Schüsse vorbei37
 
58
Ecken39
 
46
Abseits14
 
21
Begangene Fouls122
 
80
Gelbe Karten23
 
14
Rote Karten0
 
0

Tabellen

 
Veröffentlicht: Freitag, 15. Februar 2013, 4.05MEZ

Festung Benfica wartet auf Leverkusen

Wenn Bayer 04 Leverkusen zum Rückspiel der Runde der letzten 32 in der UEFA Europa League in Lissabon beim heimstarken SL Benfica antritt, dann sprechen so ziemlich alle Vorzeichen gegen die Werkself.

Wenn Bayer 04 Leverkusen zum Rückspiel der Runde der letzten 32 in der UEFA Europa League in Lissabon beim heimstarken SL Benfica antritt, dann sprechen so ziemlich alle Vorzeichen gegen die Werkself.

• Dank eines herrlichen Treffers von Óscar Cardozo (61.) gewann Benfica das Hinspiel mit 1:0 in Leverkusen und konnte sich auch bei Torhüter Artur bedanken, der einige starke Paraden zeigte. Vor dem Hinspiel hatte Leverkusen in der diesjährigen Europapokal-Saison zu Hause noch nicht verloren und auch kein Gegentor hinnehmen müssen.

Bisherige Begegnungen
• Die beiden Teams trafen im Viertelfinale des Pokals der Pokalsieger 1993/94 aufeinander. Benfica hatte gegen das von Dragoslav Stepanović trainierte Bayer nach einem 1:1 in Lissabon und einem 4:4 in Leverkusen dank der Auswärtstorregel das bessere Ende für sich.

• Die Aufstellungen beim 1:1 in Lissabon am 1. März 1994 lauteten:
Benfica: Neno, Abel Xavier, Carlos Mozer, Hélder Cristóvão (65. Isaías), António Veloso, William, Vítor Paneira, João Pinto, Yuran, Rui Costa, Aílton Delfino (72. César Brito)
Leverkusen: Vollborn, Happe, Melzig, Wörns, Foda, Lupescu, Paulo Sérgio, Becker (78. Fischer), Tolkmitt, Hapal, Thom (87. Rydlewicz)

• Die Aufstellungen beim 4:4 in Leverkusen am 15. März 1994 lauteten:
Leverkusen: Heinen, Becker (65. Fischer), Happe, Wörns, Foda, Lupescu, Tolkmitt (65. Paulo Sérgio), Schuster, Kirsten, Hapal, Thom
Benfica: Neno, Abel Xavier, William, Hélder Cristóvão, Schwarz, Kulkov, Vítor Paneira, João Pinto, Yuran (89. Rui Águas), Rui Costa (86. Hernâni), Isaías

• Für Benfica gab es in 37 Partien gegen deutsche Vereine elf Siege, zwölf Unentschieden und 14 Niederlagen (neun Siege, sechs Unentschieden, zwei Niederlagen in Lissabon - zwei Siege, sechs Unentschieden und zwölf Niederlagen in Deutschland).

• Leverkusens Bilanz in elf Spielen gegen Teams aus Portugal steht bei vier Siegen, drei Unentschieden und vier Niederlagen (drei Siege, ein Unentschieden, zwei Niederlagen zu Hause - ein Sieg, zwei Unentschieden, zwei Niederlagen in Portugal).

Hintergrund
• Benfica hat seine letzten beiden Europapokal-Heimspiele gewonnen (im Herbst in der UEFA Champions League), seit der ersten Austragung der UEFA Europa League 2009/10 haben die Portugiesen in diesem Wettbewerb - inklusive Play-offs - zudem noch kein Heimspiel verloren (10 Siege, 1 Unentschieden).

• Leverkusen hat vier seiner letzten sechs Auswärtsspiele in der UEFA Europa League ohne Gegentor gewonnen, die anderen beiden Partien gingen jedoch verloren.

• Benfica hat diesen Wettbewerb noch nie gewonnen, erreichte aber 1982/83 das Finale. Dort mussten sich die Portugiesen nach Hin- und Rückspiel aber mit 1:2 dem RSC Anderlecht geschlagen geben.

• Benfica schloss die Gruppe G der UEFA Champions League auf dem dritten Platz ab und rutschte so in die K.-o.-Runde der UEFA Europa League. Seit Einführung der Gruppenphase trat Benfica insgesamt sechs Mal in der Runde der letzten 32 auf. Nur beim ersten Versuch klappte es dabei nicht mit einem Weiterkommen. Zuletzt erreichten sie das Halbfinale 2010/11, unterlagen dort aber gegen den SC Braga, das ehemalige Team von Trainer Jorge Jesus.

• Leverkusen qualifizierte sich durch einen zweiten Platz in der Gruppe K für die K.-o.-Runde. Seit Einführung der Gruppenphase in UEFA Europa League/UEFA-Pokal in der Saison 2004/05 haben sie zusätzlich noch drei Mal die Runde der letzten 32 erreicht und kamen immer mindestens eine Runde weiter. In der Saison 2010/11 hatten sie mit dem FC Metalist Kharkiv keine Mühe, wurden aber anschließend von Villarreal CF bezwungen.

• Leverkusen feierte 1987/88 auf dramatische Art und Weise den Gewinn des UEFA-Pokals. Nach einer 0:3-Niederlage im Finalhinspiel gegen RCD Espanyol wurde das Duell noch gedreht und Bayer siegte letztendlich mit 3:2 im Elfmeterschießen.

Rund um die Teams
• Benficas Mittelfeldspieler Enzo Pérez feiert am Tag nach dem Spiel seinen 27. Geburtstag.

• Leverkusens Rechtsverteidiger Daniel Carvajal und Benficas Stürmer Rodrigo spielten zusammen in der Jugend bei Real Madrid CF.

• Jorge Jesus begann seine Karriere als Mittelfeldspieler bei Sporting Clube de Portugal. Danach spielte er für mehrere kleine Vereine und hängte seine Schuhe 1989 an den Nagel. Als Trainer arbeitete er sich aus dem Amateur-Bereich in Portugal ganz nach oben und hatte bei CF Os Belenenses und dem SC Braga erfolgreiche Zeiten. Zur Saison 2009/10 wechselte er zu Benfica und gewann gleich im ersten Jahr die Meisterschaft.

• Bayer-Teamchef Sami Hyypiä ist zusammen mit Trainer Sascha Lewandowski für die Werkself verantwortlich. Hyypiä, ehemaliger finnischer Nationalspieler, gewann in Diensten von Liverpool FC 2000/01 den UEFA-Pokal und 2004/05 die UEFA Champions League. Nach zehn Jahren bei den Reds unterschrieb er 2009 einen Vertrag in Leverkusen und setzte seine aktive Karriere noch zwei Jahre fort. Es folgten Trainer-Tätigkeiten in Finnland und für Leverkusen, für die er - ursprünglich auf Interims-Basis - im April 2012 als Nachfolger des entlassenen Robin Dutt einsprang.

• Hyypiä unterlag mit Liverpool im Achtelfinale der UEFA Champions League 2005/06 gegen Benfica. Bei der 0:1-Pleite im Hinspiel in Lissabon stand er 90 Minuten auf dem Feld, beim 0:2 an der Anfield Road saß er auf der Bank.

Achtelfinale: Leverkusen/Benfica - FC Dynamo Kyiv/FC Girondins de Bordeaux
• Die Hinspiele finden am 7. März statt, die Rückspiele am Donnerstag darauf.

• Benfica hatte es bereits mit beiden potenziellen Gegnern zu tun.

• In der Gruppenphase des Pokals der europäischen Meistervereine 1991/92 spielten sie gegen Dynamo. Nach einer 0:1-Niederlage in der Ukraine feierten sie in Lissabon einen 5:0-Triumph.

• Die Portugiesen spielten zudem in der zweiten Runde des Pokals der Pokalsieger 1986/87 gegen Bordeaux und schieden nach einem 1:2 über Hin- und Rückspiel aus.

• Leverkusen traf in vier Gruppenspielen der UEFA Champions League bereits auf Dynamo. In Kiew gab es zwei 2:4-Niederlagen, besser lief es vor eigenem Publikum bei einem 1:1-Remis (1999/2000) und einem 3:0-Erfolg (2004/05).

Letzte Aktualisierung: 18.02.13 15.53MEZ

http://de.uefa.com/uefaeuropaleague/season=2013/matches/round=2000357/match=2010056/prematch/background/index.html#hohe+hurde+leverkusen

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Die Namen UEFA EUROPA LEAGUE, das Logo der UEFA Europa League sowie die Trophäe der UEFA Europa League sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.