Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Lazio verlässt Maribor als Gruppensieger

Veröffentlicht: Donnerstag, 6. Dezember 2012, 22.57MEZ
NK Maribor - S.S. Lazio 1:4
Libor Kozák, Ştefan Radu und Sergio Floccari, der zweimal traf, waren für die Italiener, die sich den ersten Platz in Gruppe J sicherten, erfolgreich.
Lazio verlässt Maribor als Gruppensieger
Sergio Floccari (links) erzielte zwei Tore in Slowenien ©AFP/Getty Images

Spielstatistiken

MariborLazio

Tore1
 
4
Schüsse aufs Tor6
 
10
Schüsse vorbei3
 
10
Ecken4
 
4
Abseits2
 
6
Begangene Fouls10
 
14
Gelbe Karten1
 
3
Rote Karten0
 
0

Tabellen

Letzte Aktualisierung: 20/06/2013 19:57 MEZ

Legende:

S: Spiele   
Pkt.: Punkte   
 
Veröffentlicht: Donnerstag, 6. Dezember 2012, 22.57MEZ

Lazio verlässt Maribor als Gruppensieger

NK Maribor - S.S. Lazio 1:4
Libor Kozák, Ştefan Radu und Sergio Floccari, der zweimal traf, waren für die Italiener, die sich den ersten Platz in Gruppe J sicherten, erfolgreich.

Sergio Floccari traf doppelt und S.S. Lazio sicherte sich den ersten Platz in Gruppe J der UEFA Europa League durch einen klaren Sieg bei NK Maribor.

Libor Kozák und Kapitän Ştefan Radu brachten das Team mit zwei Toren in Führung, bevor sich Lazios Nummer 99 sieben Minuten vor der Halbzeit das erste Mal in die Torschützenliste eintrug. Durch sein zweites Tor, nach einem tollen Solo Anfang der zweiten Halbzeit, waren die Gäste auf dem besten Weg, ihren 4:0-Sieg im Stadion Ljudski vrt aus der Saison 1999/2000 in der UEFA Champions League zu wiederholen, doch Tavares gelang noch der späte Ehrentreffer.

Ederson, der Schütze des Siegtores beim ersten Aufeinandertreffen am zweiten Spieltag, war maßgeblich daran beteiligt, dass die Biancocelesti zur Pause mit drei Toren in Führung lagen. Sein ersten großen Auftritt hatte er in der 16. Minute, als er Kozák mit einem wunderbaren Pass bediente und dieser anschließend den Ball über den herausstürmenden Jasmin Handanovič lupfte.

Lazio hatte nun richtig Spaß, doch Handanovič verhinderte einen Treffer von Ederson, den er aufgrund seiner Leistung verdient gehabt hätte. Nach einer Ecke von Hernanes löste sich Radu von seinem Gegenspieler Nejc Potokar und köpfte zum zweiten Gästetor ein.

Aus zwei wurden schnell drei und erneut war Ederson der Ausgangspunkt. Er leitete einen Konter ein und bediente Floccari, der Handanovič aus kurzer Distanz überwand. Goran Cvijanovič sorgte beinahe doch noch für Jubel bei den Fans der Heimelf, doch sein Schuss kurz vor der Halbzeit traf nur die Latte.

Nach sechs Minuten in der zweiten Halbzeit schloss Floccari ein Solo aus der eigenen Hälfte mit einem wunderschönen Schlenzer ab. Der Stürmer, Ederson, Michaël Ciani und Lorik Cana hatten alle noch Möglichkeiten, die Führung weiter auszubauen, aber eine schwache Chancenverwertung und ein guter Torhüter verhinderten das fünfte Tor. Den Schlusspunkt setzten dann die Hausherren in Person von Tavares, der einen Pass von Ciani abfing und Albano Bizzarri überwand.

Letzte Aktualisierung: 08.12.12 0.10MEZ

http://de.uefa.com/uefaeuropaleague/season=2013/matches/round=2000356/match=2010029/postmatch/report/index.html#lazio+gruppensieger

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Die Namen UEFA EUROPA LEAGUE, das Logo der UEFA Europa League sowie die Trophäe der UEFA Europa League sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.