Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Stuttgart darf gegen Molde nicht verlieren

Veröffentlicht: Montag, 26. November 2012, 16.45MEZ
Molde FK wird in der Gruppe E zwar wohl Letzter werden, doch der norwegische Meister will in der Partie beim VfB Stuttgart noch ein Wörtchen mitreden, wer letztlich eine Runde weiterkommt.
Stuttgart darf gegen Molde nicht verlieren
Bruno Labbadia und Stuttgart haben es in der UEFA Europa League in der eigenen Hand ©Getty Images

Turnier-Statistiken

StuttgartMolde

Tore13
 
6
Schüsse aufs Tor71
 
26
Schüsse vorbei77
 
26
Ecken54
 
26
Abseits20
 
11
Begangene Fouls111
 
57
Gelbe Karten20
 
7
Rote Karten0
 
0

Tabellen

Letzte Aktualisierung: 20/06/2013 19:56 MEZ

Legende:

S: Spiele   
Pkt.: Punkte   
 
Veröffentlicht: Montag, 26. November 2012, 16.45MEZ

Stuttgart darf gegen Molde nicht verlieren

Molde FK wird in der Gruppe E zwar wohl Letzter werden, doch der norwegische Meister will in der Partie beim VfB Stuttgart noch ein Wörtchen mitreden, wer letztlich eine Runde weiterkommt.

Der VfB Stuttgart will das Schlimmste in der UEFA Europa League verhindern, wenn es gegen den norwegischen Meister Molde FK geht, der den letzten Platz in der Gruppe E nicht mehr verlassen kann.

Szenario in der Gruppe E
• Der FC Steaua Bucureşti wäre schon bei einem Remis weiter. Auch bei einer Ein-Tore-Niederlage, höher als 0:1, (mit diesem Ergebnis gewann Steaua zu Hause gegen den FCK) wären die Rumänen weiter. Bei jeder höheren Niederlage bräuchte Steaua einen Punktverlust von Stuttgart.

Stuttgart wäre bei einem Sieg weiter, oder wenn der FCK nicht gewinnt.

• Der  FCK wäre bei einem 1:0 oder bei einem Sieg mit einem Zwei-Tore-Abstand weiter. Sollten die Dänen mit einem Tor Abstand gewinnen (außer 1:0) benötigen sie einen Punktverlust von Stuttgart. Sollte der FCK nur remis spielen, ist er in jedem Fall draußen.

Molde ist ausgeschieden.

Bisherige Begegnungen
• Die beiden Teams treffen zum vierten Mal aufeinander. Die Bilanz ist mit jeweils einem Sieg, einem Remis und einer Niederlage ausgeglichen, wobei Molde mit 6:5 ein besseres Torverhältnis hat.

• Molde gewann das Duell am 2. Spieltag mit 2:0 - der eingewechselte Jo Inge Berget brachte die Hausherren in Führung, ehe Daniel Chima kurz vor Schluss den Endstand herstellte. Bis dato sind dies auch Moldes einzige Punkte in der Gruppe E.

• Christian Gross und Stuttgart setzten sich 2010/11 in der dritten Qualifikationsrunde des UEFA-Pokals gegen Kjell Jonevret und Molde durch, am Ende lautete der Gesamtstand 5:4 für den Bundesligisten.

• Die Aufstellungen beim Hinspiel in Norwegen, das Stuttgart am 29. Juli 2010 mit 3:2 gewann, lauteten:
Molde: Lillebakk, Andreasson, Holm, Hestad* (79. Skjølsvik), Thioune (65. Emil Johansson), Moström* (86. Runström), Hoseth*, Magne Simonsen*, Fall, Rindarøy*, Forren*
Stuttgart: Ulreich*, Molinaro*, Niedermeier*, Kuzmanović*, Marica, Gebhart, Rudy (72. Didavi*), Gentner*, Celozzi, Pogrebnyak (79. Boka), Träsch (79. Funk)

• Im Rückspiel am 5. August 2010 ging Molde mit 2:0 in Führung, doch am Ende stand es 2:2. Die Aufstellungen:
Stuttgart: Ulreich*, Molinaro*, Niedermeier*, Kuzmanović*, Marica (86. Harnik*), Gebhart, Funk (61. Boulahrouz), Rudy (71. Didavi*), Gentner*, Pogrebnyak, Träsch
Molde: Lillebakk, Andreasson, Hestad*, Thioune (79. Holm), Moström* (89. Skjølsvik), Hoseth*, Emil Johansson (86. Diouf*), Magne Simonsen*, Fall, Rindarøy*, Forren*

* für die Saison 2012/13 gemeldet

Hintergrund
• Abgesehen von ihrem direkten Aufeinandertreffen haben die beiden Teams noch nie gegen Klubs aus dem Land des Gegners gespielt.

• Stuttgarts Niederlage gegen Molde ist die einzige Pleite in sieben Europapokalspielen in dieser Saison (drei Siege, drei Remis und eine Niederlage). In Gruppe E kamen sie in den beiden Heimspielen aber nicht über Unentschieden hinaus, während sie die Auswärtsspiele beim FC København (2:0) und FC Steaua Bucureşti (5:1) an den letzten beiden Spieltagen gewinnen konnten.

• Seit dem Sieg gegen Stuttgart hat Molde drei Spiele in Folge verloren, genauso wie die ersten beiden Auswärtsspiele in Gruppe E.

Rund um die Teams
• Stuttgarts William Kvist hat gemeinsam mit Magne Hoseth beim FC København (2004-05) gespielt.

• Molde wurde am 11. November zum zweiten Mal in Folge norwegischer Meister.

• Stuttgarts Trainer Bruno Labbadia, der u.a. für den Hamburger SV, FC Bayern München und SV Werder Bremen aktiv war, ist der einzige Spieler, der mehr als 100 Tore in den beiden höchsten deutschen Spielklassen erzielen konnte. Nachdem er seine Trainerkarriere bei Heimatverein SV Darmstadt 98 gestartet hatte, kam er Ende 2010 nach den Stationen Bayer 04 Leverkusen und Hamburg nach Stuttgart.

• Moldes Trainer Ole Gunnar Solskjær wechselte 1994 von seinem Heimatklub Clausenengen FK zu Molde und spielte dort im Pokal der Pokalsieger, bevor er eine glamouröse Karriere bei Manchester United FC begann, wo er sechsmal Meister und zweimal Pokalsieger wurde und im legendären Endspiel der UEFA Champions League 1998/99 gegen den FC Bayern München den Siegtreffer erzielte. Nach seinem Karriereende trainierte er die zweite Mannschaft im Old Trafford, bevor er zu Molde zurückkehrte und den Klub gleich in seiner ersten Saison zur ersten Meisterschaft der Vereinsgeschichte führte.

• Solskjær hat als Spieler nie im UEFA-Pokal oder der UEFA Europa League gespielt.

Letzte Aktualisierung: 05.12.12 14.57MEZ

http://de.uefa.com/uefaeuropaleague/season=2013/matches/round=2000356/match=2010019/prematch/background/index.html#molde+will+stuttgart+stoppen

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Die Namen UEFA EUROPA LEAGUE, das Logo der UEFA Europa League sowie die Trophäe der UEFA Europa League sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.