Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Müde Nullnummer in Hannover

Veröffentlicht: Donnerstag, 22. November 2012, 20.45MEZ
Hannover 96 - FC Twente 0:0
Die Niedersachsen bleiben auch nach fünf Spielen in der Gruppenphase ungeschlagen, mussten sich aber mit einem müden Remis begnügen.
von Morten Püschel
Müde Nullnummer in Hannover
Christian Pander (2.v.r.) kämpft mit Twentes Felipe Gutiérrez um den Ball ©Getty Images

Spielstatistiken

HannoverTwente

Tore0
 
0
Schüsse aufs Tor1
 
5
Schüsse vorbei7
 
6
Ecken5
 
2
Abseits5
 
4
Begangene Fouls10
 
10
Gelbe Karten2
 
1
Rote Karten0
1

Tabellen

Letzte Aktualisierung: 21/06/2013 00:22 MEZ

Legende:

S: Spiele   
Pkt.: Punkte   
 
Veröffentlicht: Donnerstag, 22. November 2012, 20.45MEZ

Müde Nullnummer in Hannover

Hannover 96 - FC Twente 0:0
Die Niedersachsen bleiben auch nach fünf Spielen in der Gruppenphase ungeschlagen, mussten sich aber mit einem müden Remis begnügen.

Hannover 96 bleibt auch am 5. Spieltag der UEFA-Europa-League-Saison 2012/2013 ungeschlagen. In einem ganz schwachen Spiel trennten sich die Niedersachsen vom FC Twente mit einem 0:0-Unentschieden.

Wie nicht anders zu erwarten war, rotierte Trainer Mirko Slomka in seiner Anfangsformation auf gleich fünf Positionen gegenüber der Bundesliga-Niederlage gegen den SC Freiburg. So spielten Sergio Pinto, Artur Sobiech, Steven Cherundulo, Adrian Nikci und Christian Pander für Mohammed Abdellaoue, den verletzten Mame Diouf, den gesperrten Lars Stindl, Konstantin Rausch und Hiroki Sakai. Überraschend doch in der Startelf stand der Ungar Szabolcs Huzsti, den Slomka wegen zuletzt schwacher Leistungen eigentlich schonen wollte.

Während für die Niedersachsen der Einzug in die K.-o.-Runde schon vor der Partie feststand, musste für den niederländischen Meister von 2010 unbedingt ein Sieg her, um überhaupt noch eine Chance auf die Runde der letzten 32 zu haben. Doch von einem Offensivfeuerwerk der Gäste war zunächst nichts zu sehen.

So mussten die gut 36 000 Zuschauer bis zur 15. Minute warten, bis das Leder zum ersten Mal einigermaßen gefährlich auf eines der beiden Tore kam. Twente griff über die rechte Seite an, und den Flachpass von Roberto Rosales schob Willem Janssen am Tor von Ron-Robert Zieler vorbei. Das war es dann aber auch in einer schlimmen ersten Halbzeit - 45 Minuten Langeweile mit wenig Tempo und vielen Fehlpässen auf beiden Seiten und die schlechteste Europa-League-Halbzeit der Niedersachsen in dieser Saison.

Auch die zweiten 45 Minuten begannen ähnlich unspektakulär. Wieder vergingen 15 Minuten bis zur ersten Torchance - diesmal allerdings für Hannover. Ein Fernschuss aus 25 Metern von Sergio Pinto strich nur knapp am Tor von Sander Boschker vorbei. Kurz danach wechselte Slomka Jan Schlaudraff aus, brachte Didier Ya Konan und nun bekam das Spiel der Roten mehr Zug zum Tor. So strich in der 67. Minute ein Schuss des Ivorers aus spitzem Winkel nur knapp am Tor vorbei.

Ya Konan sollte auch die nächste gute Chance für Hannover in der 75. Minute haben. Nach einem Freistoß von Pander köpfte der Stürmer zwar freistehend aus sieben Metern auf das Tor der Niederländer, doch Boschker lenkte den Ball um den Pfosten.

Die letzten Minuten mussten die Gäste dann zu zehnt überstehen. Rasmus Bengtsson sah in der 84. Minute nach einer Notbremse an Sobiech völlig zurecht die Rote Karte. Nutzen konnte Hannover diese numerische Überlegenheit aber auch nicht, und somit blieb es am Ende bei einem torlosen Unentschieden.

Damit kommt es für 96 am letzten Vorrundenspieltag in der Gruppe L zu einem Endspiel um den Gruppensieg gegen Levante UD. Die Spanier konnten sich im Parallelspiel gegen Helsingborgs IF mit 3:1 durchsetzen. Allerdings reicht Hannover in zwei Wochen schon ein Unentschieden, um als Gruppenerster in die K.-o.-Runde einzuziehen. Twente ist genauso wie Helsingborg vorzeitig aus dem Wettbewerb ausgeschieden.

Letzte Aktualisierung: 24.11.12 0.03MEZ

http://de.uefa.com/uefaeuropaleague/season=2013/matches/round=2000356/match=2010010/postmatch/report/index.html#nullnummer+hannover

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Die Namen UEFA EUROPA LEAGUE, das Logo der UEFA Europa League sowie die Trophäe der UEFA Europa League sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.