Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Zverotić hält YB im Rennen

Veröffentlicht: Donnerstag, 22. November 2012, 22.50MEZ
Liverpool FC - BSC Young Boys 2:2
Elsad Zverotić traf kurz vor dem Ende: Die Berner, die zweimal in Rückstand gerieten, haben damit noch alle Chancen aufs Weiterkommen.
von Michael Schifferle
Zverotić hält YB im Rennen
Liverpools Joe Cole (rechts) im Duell mit Berns Juhani Ojala ©Getty Images

Spielstatistiken

LiverpoolYoung Boys

Tore2
 
2
Schüsse aufs Tor6
 
7
Schüsse vorbei7
 
7
Ecken13
 
4
Abseits7
 
1
Begangene Fouls14
 
13
Gelbe Karten1
 
1
Rote Karten0
 
0

Tabellen

Letzte Aktualisierung: 21/06/2013 12:20 MEZ

Legende:

S: Spiele   
Pkt.: Punkte   
 
Veröffentlicht: Donnerstag, 22. November 2012, 22.50MEZ

Zverotić hält YB im Rennen

Liverpool FC - BSC Young Boys 2:2
Elsad Zverotić traf kurz vor dem Ende: Die Berner, die zweimal in Rückstand gerieten, haben damit noch alle Chancen aufs Weiterkommen.

Der BSC Young Boys war mit einer klaren Ausgangslage zu Liverpool FC gereist: Ein Punkt musste es zumindest sein, um die Chance auf die Runde der letzten 32 in der UEFA Europa League aufrechtzuerhalten. Und am Ende erreichten die Berner ihr Mindestziel: Sie lagen zwar zweimal zurück, doch ein 18-Meter-Geschoss von Elsad Zverotić rettete ihnen das 2:2.

Angefangen hatte es bereits ordentlich aus Berner Sicht: In einer Atmosphäre, wie sie kaum je herrscht bei Spielen der Young Boys, waren die Gäste sofort  im Spiel. Sie ließen den Ball gut laufen und hatten auch den einen oder anderen Abschluss. Anders gesagt: Die Young Boys setzten um, was Trainer Martin Rueda gefordert hatte. Sie spielten vorwärts und waren durchaus mutig.

Einziges Problem: Sonderlich zwingend war es nicht, was sie in der ersten Halbzeit zustande brachten. Es blieb bei Halbchancen - zum Beispiel durch Christian Schneuwly, der es aus 18 Metern gegen Pepe Reina versuchte, oder durch Raúl Bobadilla, dessen Kopfball kurz vor dem Pausenpfiff drüberging.

Liverpool war im ersten Durchgang zwar auch nicht viel gefährlicher, ging aber durch jenen Mann in Führung, der bereits im Hinspiel im September mit zwei Treffern als Joker aufgefallen war: Jonjo Shelvey. Joe Cole wurde in die Tiefe geschickt und hob den Ball am zögernd herauslaufenden Marco Wölfli vorbei auf den Kopf Shelveys, der aus kurzer Entfernung nur noch einnicken musste (33.).

Vor der Pause waren die Berner nicht allzu zwingend im Abschluss gewesen, nach der Pause trat Bobadilla auf den Plan: Eine Flanke Alexander Farneruds nahm er direkt in den Strafraum mit und drosch den Ball in die entfernte hohe Ecke - 1:1 (52.).

Das Tor war verdienter Lohn für den bis dahin gelungenen Auftritt der Berner. Sie gerieten auch danach nur selten unter Druck, lagen aber plötzlich im Rückstand. Steven Gerrard hatte für Cole aufgelegt - und der ließ Wölfli aus kurzer Distanz diesmal keine Chance (72.).

Danach taten die Liverpooler nicht besonders viel, um die Führung auszubauen und damit das Weiterkommen zu sichern. Dennoch lief es auf einen knappen Heimsieg hinaus; klare Chancen konnte sich YB nicht mehr erspielen - bis Zverotić kam: Mit seinem schwächeren linken Fuß setzte er den Ball aus 18 Metern unter die Latte des Liverpooler Tores - 2:2 (88.).

Anders als nach schwachem Start in die Gruppenphase befürchtet, geht es im letzten Spiel gegen den FC Anji Makhachkala also noch um einiges für die Berner.

Letzte Aktualisierung: 24.11.12 0.10MEZ

http://de.uefa.com/uefaeuropaleague/season=2013/matches/round=2000356/match=2009987/postmatch/report/index.html#zverotic+halt+yb+rennen

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Die Namen UEFA EUROPA LEAGUE, das Logo der UEFA Europa League sowie die Trophäe der UEFA Europa League sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.