Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Plet zerstört Sportings Siegträume

Veröffentlicht: Donnerstag, 8. November 2012, 23.20MEZ
Sporting Clube de Portugal - KRC Genk 1:1
Sporting fehlten nur wenige Sekunden zum ersten Sieg in Gruppe G. Die Gäste kamen in der Nachspielzeit durch Glynor Plet zum Remis.
von Pedro Gonçalves
Plet zerstört Sportings Siegträume
Khaleem Hyland und Stijn Schaars kämpfen um den Ball ©AFP/Getty Images

Spielstatistiken

SportingGenk

Tore1
 
1
Schüsse aufs Tor6
 
7
Schüsse vorbei5
 
7
Ecken3
 
5
Abseits4
 
1
Begangene Fouls14
 
10
Gelbe Karten4
 
3
Rote Karten1
 
0

Tabellen

Gruppe G

SPkt.
KRC Genk Genk48
Videoton FC Videoton46
FC Basel 1893 Basel45
Sporting Clube de Portugal Sporting42
Letzte Aktualisierung: 20/06/2013 19:50 MEZ

Legende:

S: Spiele   
Pkt.: Punkte   
 
Veröffentlicht: Donnerstag, 8. November 2012, 23.20MEZ

Plet zerstört Sportings Siegträume

Sporting Clube de Portugal - KRC Genk 1:1
Sporting fehlten nur wenige Sekunden zum ersten Sieg in Gruppe G. Die Gäste kamen in der Nachspielzeit durch Glynor Plet zum Remis.

Sporting Clube de Portugal steht vor dem Aus nach der Gruppenphase der UEFA Europa League. Glynor Plet verhinderte durch sein Tor in der Nachspielzeit für KRC Genk den ersten Sieg der Portugiesen.

Sporting konnte in den ersten drei Spielen nur einen Punkt holen. Gegen Genk sah es trotz des Platzverweises gegen Mittelfeldspieler Stijn Schaars lange Zeit so aus, als ob die Löwen nach dem Tor von Ricky van Wolfswinkel endlich den ersten Erfolg feiern könnten. Doch Plet erzielte in der Nachspielzeit den Ausgleich für die Belgier.

Keine der beiden Mannschaften konnte sich in einer hart umkämpften ersten Halbzeit Vorteile erspielen. Sporting war die etwas gefährlichere Mannschaft, doch Genk ließ sich von den Angriffen der Gastgeber nicht aus dem Konzept bringen.

Genk ließ vor der Pause zwei Chancen durch Thomas Buffel ungenutzt. Zunächst hob er den Ball über Rui Patrício, aber auch über den Kasten der Portugiesen hinweg. Wenig später scheiterte Buffel dann am Sporting-Torwart, nachdem er sich bis in den Strafraum durchspielen konnte. Bei den Gastgebern sorgte vor allem Diego Capel für Gefahr, doch seine zahlreichen Flanken fanden keine Abnehmer.

Sporting kam besser aus den Kabinen, doch ihr Angriffsschwung wurde durch die Gelb-Rote Karte gegen Schaars in der 59. Minute erst einmal gestoppt. Patrício musste gegen Steven Joseph-Monrose sein ganzes Können aufbieten. Doch Sporting ging im Gegenzug in Führung. Capel flankte einmal mehr von der rechten Seite, und diesmal fand er van Wolfswinkel, der sein Team freistehend per Kopf in der 64. Minute in Führung brachte.

Patrício parierte anschließend gegen Anele Ngongca, Jelle Vossen und Plet, als Genk auf den Ausgleich drängte. Der gelang Plet dann doch noch, indem er höher sprang als Patrício und den Ball zum 1:1 einnetzte. Die Hoffnungen von Sporting auf den Einzug in die nächste Runde hängen nun am seidenen Faden. Sie reisen am nächsten Spieltag zum FC Basel 1893, Genk kann bei Videoton FC schon den Einzug in die Runde der letzten 32 perfekt machen.

Letzte Aktualisierung: 10.11.12 0.09MEZ

http://de.uefa.com/uefaeuropaleague/season=2013/matches/round=2000356/match=2009976/postmatch/report/index.html#genk+holt+punkt+sporting

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Die Namen UEFA EUROPA LEAGUE, das Logo der UEFA Europa League sowie die Trophäe der UEFA Europa League sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.