Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Arango rettet Gladbach einen Punkt

Veröffentlicht: Donnerstag, 8. November 2012, 20.59MEZ
Olympique de Marseille - VfL Borussia Mönchengladbach 2:2
Erst führte die Fohlenelf lange, dann sah es nach einer Niederlage aus, bis Juan Arango die Gäste sehr spät zum Ausgleich schoss.
von Philip Röber
Arango rettet Gladbach einen Punkt
Juan Arango schießt in letzter Minute das 2:2 für die Fohlenelf ©AFP/Getty Images

Spielstatistiken

MarseilleMönchengladbach

Tore2
 
2
Schüsse aufs Tor3
 
2
Schüsse vorbei4
 
2
Ecken8
 
2
Abseits2
 
3
Begangene Fouls11
 
19
Gelbe Karten4
 
4
Rote Karten0
 
0

Tabellen

Letzte Aktualisierung: 21/06/2013 00:14 MEZ

Legende:

S: Spiele   
Pkt.: Punkte   
 
Veröffentlicht: Donnerstag, 8. November 2012, 20.59MEZ

Arango rettet Gladbach einen Punkt

Olympique de Marseille - VfL Borussia Mönchengladbach 2:2
Erst führte die Fohlenelf lange, dann sah es nach einer Niederlage aus, bis Juan Arango die Gäste sehr spät zum Ausgleich schoss.

In einem sehr unterhaltsamen Spiel bei Olympique de Marseille hat Borussia Mönchengladbach den erhofften Punkt geholt. Für die Franzosen, die damit den schlechteren direkten Vergleich mit der Borussia haben, fühlte sie das 2:2-Unentschieden wie eine Niederlage an, schließlich fiel der Ausgleich durch Juan Arango erst tief in der Nachspielzeit.

Die zahlreich mitgereisten Fans der Fohlen sahen einen konzentrierten Start ihrer Mannschaft, die dem Anfangsdruck von OM gut standhielt. Zudem setzte man einige Nadelstiche, so wie in der 13. Minute, als Patrick Herrmann auf rechts von Håvard Nordtveit auf die Reise geschickt wurde, sein Zuspiel zu dem mitgelaufenen Mike Hanke war aber zu ungenau.

In den Minuten danach kam Marseille zu einer Reihe von Eckbällen und als Torwart Marc-André ter Stegen eine davon unterschätzte, kam Loïc Rémy zum Abschluss, allerdings rettete Oscar Wendt auf der Linie.

Als die Borussia in der 19. Minute einen Konter nicht richtig zueende spielte - was im ersten Durchgang mehrfach vorkam - schien die Chance eigentlich schon vertan, doch Juan Arango setzte nach und profitierte von einem katastrophalen Patzer von Benoît Cheyrou. Der Venezolaner bekam das Leder quasi im Strafraum geschenkt und musste nur noch zu Mike Hanke querlegen, schon stand es 0:1.

Bis zur Halbzeit tat sich nichts mehr, weil die Borussia wie schon in den letzten Wochen konsequent verteidigte und Marseille trotz größeren Spielanteilen nicht wirklich etwas einfiel.

Neun Minuten nach dem Seitenwechsel fiel der Ausgleich nicht nach, sondern mit einer Standardsituation. Joey Barton, der aufgrund einer längeren Ligasperre nur in der UEFA Europa League spielen darf, verwandelte eine Ecke direkt über den verdutzten Ter Stegen hinweg - 1:1.

Marseille erhöhte nochmals den Druck und belohnte sich mit einem mindestens genauso sehenswerten Treffer in der 67. Minute. Roel Brouwers verlor den Ball unglücklich, als die meisten Mitspieler schon beim Umschalten auf Offensive waren, Jordan Ayew schnappte sich die Kugel und schloss einen bärenstarken Antritt mit Wucht ab.

Für die Borussia wurde es jetzt eng. Lucien Favre musste mehr Risiko gehen und wechselte offensiv, prompt hatte Marseille gute Konterchancen, die aber unpräzise zu Ende gespielt wurden. In den letzten 15 Minuten hängte sich die Fohlenelf voll rein und suchte jetzt mit mehr Macht den Weg in den gegnerischen Strafraum.

Acht Minuten vor dem Ende legte Arango von der Grundlinie perfekt für Peniel Mlapa zurück, doch der eingewechselte Stürmer rutschte am Ball vorbei. Es gab aber doch noch das Happy End, weil Arango in der dritten Minute der Nachspielzeit am langen Pfosten an den Ball kam und kompromisslos zum 2:2 vollendete. Damit hat die Favre-Elf das Schicksal noch immer in der eigenen Hand, muss aber an den letzten beiden Spieltagen weiter punkten.
 

Letzte Aktualisierung: 10.11.12 0.06MEZ

http://de.uefa.com/uefaeuropaleague/season=2013/matches/round=2000356/match=2009967/postmatch/report/index.html#arango+rettet+gladbach

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Die Namen UEFA EUROPA LEAGUE, das Logo der UEFA Europa League sowie die Trophäe der UEFA Europa League sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.