Die offizielle Website des europäischen Fußballs

"Unbedingt" ein positives Resultat

Veröffentlicht: Dienstag, 13. Dezember 2011, 21.30MEZ
Gegen den FC Vaslui will der FC Zürich am Mittwochabend ein missratenes Halbjahr mit einem Erfolgserlebnis in der UEFA Europa League wenigstens anständig beenden.
von Michael Schifferle
"Unbedingt" ein positives Resultat
Philippe Koch und der FC Zürich (links) sind schon draußen ©Getty Images

Turnier-Statistiken

ZürichVaslui

Erzielte Tore5
 
5
Versuche aufs Tor17
 
15
Schüsse vorbei19
 
22
Ecken17
 
27
Abseits17
 
23
Begangene Fouls105
 
107
Gelbe Karten11
 
19
Rote Karten1
 
1

Tabellen

Gruppe D

SPkt.
1Sporting Clube de Portugal Sporting612
2S.S. Lazio Lazio69
3FC Vaslui Vaslui66
4FC Zürich Zürich65
Letzte Aktualisierung: 17/05/2012 12:40 MEZ

Legende:

S: Spiele   
Pkt.: Punkte   
 
Veröffentlicht: Dienstag, 13. Dezember 2011, 21.30MEZ

"Unbedingt" ein positives Resultat

Gegen den FC Vaslui will der FC Zürich am Mittwochabend ein missratenes Halbjahr mit einem Erfolgserlebnis in der UEFA Europa League wenigstens anständig beenden.

Morgen bestreitet der FC Zürich das letzte Spiel einer Gruppenphase, die ihm gründlich missglückt ist: Gerade mal zwei Punkte stehen nach fünf Partien auf dem Konto – der letzte Platz in der Gruppe ist ihm sicher.

Dennoch sei das Spiel gegen die Rumänen, gegen die es im Hinspiel ein 2:2 gab, von großer Bedeutung, sagt Sportchef Fredy Bickel: "Wir wollen unbedingt ein positives Resultat, um aus der Negativspirale herauszufinden." Eine Negativspirale, die den einstigen Kandidaten auf den Meistertitel bis auf Rang acht der Super League und aus dem nationalen Pokal gespült hat.

Bickel nennt einen weiteren Grund, der es dem FCZ gar nicht erlaube, die Ernsthafitkeit vermissen zu lassen: "Für Vaslui geht es noch um die Qualifikation für die nächste Runde." Vaslui, derzeit Zweiter, muss in Zürich mindestes so viele Punkte holen wie der Konkurrent, S.S. Lazio, gegen Sporting Clube de Portugal – dann stehen die Rumänen im Sechzehntelfinale.

Urs Fischer, der Zürcher Trainer, sieht das offensichtlich genauso, auch er fordert "einen versöhnlichen Jahresabschluss – egal, was in diesem Halbjahr bislang war". Deshalb werde er seine "bestmögliche Mannschaft" auflaufen lassen, wie er auf der abschließenden Medienkonferenz ankündigte.

In Erinnerung ist den Zürchern auch noch das Hinspiel: Im verregneten Piatra Neamt  bot der FCZ eine der besseren Leistungen der Vorrunde, führte dank eines Kopfballtreffers von Alexandre Alphonse bis zur 62. Minute. Doch ein Platzverweis gegen Raphael Koch brachte den FCZ sofort in Bedrängnis; er verlor seine klare Linie, geriet 1:2 in Rückstand und musste froh sein, dass Admir Mehmedi spät noch ausglich.

Es war ein typisches Spiel dieses FCZ aus dem Herbst 2011, eines, das belegte, wie wenig es braucht, damit er außer Tritt gerät. Ab morgen gehört die Vorrunde der Vergangeheit an – zum Glück für den FCZ.

Letzte Aktualisierung: 13.12.11 21.33MEZ

http://de.uefa.com/uefaeuropaleague/season=2012/matches/round=2000272/match=2007414/prematch/preview/index.html#unbedingt+positives+resultat

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Die Namen UEFA EUROPA LEAGUE, das Logo der UEFA Europa League sowie die Trophäe der UEFA Europa League sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.