Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Rubin zu zehnt in die nächste Rudne

Veröffentlicht: Donnerstag, 15. Dezember 2011, 21.24MEZ
PAOK FC - FC Rubin Kazan 1:1
Obwohl man ein Tor im Rückstand und mit nur noch zehn Mann auf dem Platz war, kam der FC Rubin Kazan noch in die nächste Runde.
Rubin zu zehnt in die nächste Rudne
Obafemi Martins im Zweikampf mit Diego Arias ©Getty Images

Spielstatistiken

PAOKRubin

Erzielte Tore1
 
1
Versuche aufs Tor4
 
2
Schüsse vorbei5
 
2
Ecken7
 
2
Abseits1
 
0
Begangene Fouls12
 
7
Gelbe Karten1
 
0
Rote Karten0
1

Tabellen

Gruppe A

SPkt.
1PAOK FC PAOK612
2FC Rubin Kazan Rubin611
3Tottenham Hotspur FC Tottenham610
4Shamrock Rovers FC Shamrock Rovers60
Letzte Aktualisierung: 17/05/2012 12:40 MEZ

Legende:

S: Spiele   
Pkt.: Punkte   
 
Veröffentlicht: Donnerstag, 15. Dezember 2011, 21.24MEZ

Rubin zu zehnt in die nächste Rudne

PAOK FC - FC Rubin Kazan 1:1
Obwohl man ein Tor im Rückstand und mit nur noch zehn Mann auf dem Platz war, kam der FC Rubin Kazan noch in die nächste Runde.

Der zu zehnt spielende Rubin Kazan FC qualifizierte sich durch ein 1:1 bei PAOK FC, das seinerseits die Gruppe A gewann, für das Sechzehntelfinale der UEFA Europa League.

Die Gäste wussten vor der Partie, dass ihnen ein Punkt reichen würde, machten sich das Leben aber selber schwer, indem sie ein Gegentor und einen Platzverweis kassierten. Vieirinha verwertete einen durch Torhüter Sergei Ryzhikov verursachten Strafstoß. Ryzhikov musste für sein Vergehen vom Feld, doch Nelson Valdez gelang in der 48. Minute der Ausgleich, der Rubin in die nächste Runde brachte.

Schlechter hätte die Partie für Rubin allerdings kaum starten können: Aus einer eigenen Ecke leitete Giorgos Georgiadis einen Konter ein und tunnelte Petr Nemov, bevor er durch Ryzhikov zu Boden gebracht wurde. Die Rote Karte war die Konsequenz, gefolgt von einem durch Vieirinha verwandelten Strafstoß, den Ersatztorwart Giedrius Arlauskis nicht parieren konnte.

In einer eng umkämpften ersten Halbzeit gaben dann die Abwehrreihen den Ton an. Cristian Ansaldi und Etto verhinderten Torgefahr durch vorbildliches Zweikampfverhalten. Für Rubin wurde die Situation immer besorgniserregender, denn gleichzeitig führte Tottenham Hotspur FC im anderen Spiel der Gruppe mit 3:0 gegen Shamrock Rovers FC.

Drei Minuten nach Wiederanpfiff dann aber gab es durch Rubins elftes Tor in der Gruppe A und das sechste innerhalb der ersten Viertelstunde nach der Pause kollektives Aufatmen in den Reihen der Gäste. Gökdeniz Karadeniz legte den Ball auf den Strafraumpunkt zurück, wo Valdez wartete und ihn mit einem perfekten Volley über den Torhüter ins Netz zu befördern.

Obwohl PAOK der Punkt zum Gruppensieg reichte, wollten die Griechen den Sieg und Arlauskis wurde schnell zum Star des Geschehens. Noch vor der 60. Minute zeigte er zwei starke Paraden, zuerst wehrte er einen Schuss von Vieirinha mit der Brust ab, bevor er mit der linken Hand einen Versuch von Georgiadis parierte. Die Griechen spielten weiter nach vorne, aber Rubin hielt durch und steht in der K.-o.-Runde.

Letzte Aktualisierung: 17.12.11 0.03MEZ

http://de.uefa.com/uefaeuropaleague/season=2012/matches/round=2000272/match=2007408/postmatch/report/index.html#rubin+zehnt+weiter

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Die Namen UEFA EUROPA LEAGUE, das Logo der UEFA Europa League sowie die Trophäe der UEFA Europa League sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.