Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Erste und zweite Qualifikationsrunde

Erste und zweite Qualifikationsrunde

20. Juni, Nyon

Der Weg zum Finale der UEFA Europa League beginnt mit der Auslosung der ersten Qualifikationsrunde. 50 Mannschaften, einschließlich der Fair-Play-Gewinner, sind daran beteiligt.

Die Hälfte der Klubs ist entsprechend ihrer UEFA-Koeffizienten gesetzt. Dann werden gesetzte und ungesetzte Teams gleichmäßig auf die verschiedenen Gruppen verteilt.

Von jeder Gruppe werden gesetzte und ungesetzte Mannschaften in zwei verschiedene Töpfe verteilt. Anschließend wird aus beiden Töpfen je eine Mannschaft gelost und in einem dritten Topf gemischt. Das Team, das zuerst gezogen wird, hat im Hinspiel den Heimvorteil.

Sollte ein Klub einen so hohen Koeffizienten haben, dass er auch in der zweiten Qualifikationsrunde gesetzt wäre, ist der Gewinner des Spiels mit dem betreffenden Klub automatisch für die zweite Qualifikationsrunde gesetzt.

Die 25 Gewinner stehen zusammen mit 55 anderen Teams, die in dieser Phase in den Wettbewerb einsteigen, in der zweiten Quali-Runde. Dort werden die 80 Mannschaften in acht Gruppen mit je zehn Teams eingeteilt. Jede Gruppe enthält fünf gesetzte und fünf ungesetzte Mannschaften. Die folgende Auslosung erfolgt nach dem Prinzip der ersten Qualifikationsrunde.

Klubs aus demselben Verband können in beiden Runden einander nicht zugelost werden.

http://de.uefa.com/uefaeuropaleague/draws/index.html#erste+zweite+qualifikationsrunde

 
 
  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Die Namen UEFA EUROPA LEAGUE, das Logo der UEFA Europa League sowie die Trophäe der UEFA Europa League sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.