Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Modus

Modus
Das offizielle Logo der UEFA Europa League ©uefa.com 1998-2011. All rights reserved.
 
 

Einer der geschichtsträchtigsten europäischen Vereinswettbewerbe stellt sich seit 2009 in einem völlig anderen Gewand dar. Dies beschloss das Exekutivkomitee der UEFA im November 2007. Der UEFA-Pokal, als Nachfolger des Messe-Pokals 1971/72 aus der Taufe gehoben, ist seit der Saison 2009/10 die UEFA Europa League. Ziel war es, Profil und Image des zweitwichtigsten europäischen Vereineswettbewerbs weiter zu schärfen und zu verbessern.

Das Format für die Saison 2011/12 lautet:

• Die Gruppenphase wird mit je vier Mannschaften in zwölf Gruppen ausgetragen. Jede Mannschaft bekommt es dabei zweimal mit jeder anderen zu tun - einmal daheim und einmal auswärts. Die beiden erstplatzierten Teams qualifizieren sich für die Runde der letzten 32.

• Zehn Vereine, die aus der Play-off-Runde der UEFA Champions League ausgeschieden sind, qualifizieren sich automatisch für die Gruppenphase.

• Die Qualifikation für die Gruppenphase der UEFA Europa League besteht aus vier Runden. An der ersten Qualifikationsrunde, die in Hin- und Rückspielen ausgetragen wird, nehmen 50 Teams teil. Diese setzen sich zusammen aus den jeweiligen Vizemeistern aus den Verbänden, die in der UEFA-Koeffizienten-Rangliste auf den Plätzen 35 bis 53 (außer Liechtenstein) liegen, sowie den drittplatzierten Teams der Verbände auf den Plätzen 22 bis 51 (außer Liechtenstein) und drei Mannschaften kommen über die UEFA-Fair-Play-Wertung.

• Die Sieger dieser 25 Begegnungen stehen in der zweiten Qualifikationsrunde, wo 55 weitere Teams hinzustoßen: Die Pokalsieger der Verbände, die in der Koeffizienten-Rangliste die Plätze 30 bis 53 einnehmen, außerdem dabei sind nun die Vizemeister der Verbände auf den Rängen 19 bis 34, die drittplatzierten Mannschaften, deren Verbände die Plätze 16 bis 21 belegen, die viertplatzieren Teams aus den Verbänden auf den Rängen zehn bis 15 und die fünfplatzierten Mannschaften, deren Verbände die Plätze sieben bis neun belegen. Auch hier wird über das Weiterkommen in Hin- und Rückspielen entschieden.

• Die erfolgreichen Mannschaften aus diesen 40 Duellen stehen in der dritten Qualifikationsrunde, wo 30 weitere Teams hinzustoßen: Die Pokalsieger der Verbände auf den Plätzen 18 bis 29, die Vizemeister deren Verbände sich auf den Rängen 16 bis 18 befinden, die drittplatzierten Teams der Verbände auf den Plätzen zehn bis 15, die viertplatzierten Mannschaften der Verbände auf den Rängen sieben bis neun, die fünftplatzierten Mannschaften von den Verbänden auf den Rängen vier bis sechs und die sechstplatzierten Mannschaften von den Verbänden auf den Rängen eins bis drei (in England ist es der Sieger des Ligapokals). Auch in dieser Runde findet je ein Heim- und ein Auswärtsspiel statt.

• Den Siegern dieser 35 Auseinandersetzungen schließen sich in der Play-off-Runde 41 weitere Teams an: Die 15 Mannschaften, die die dritte Qualifikationsrunde der UEFA Champions League nicht überstanden haben, stehen in der Playoff-Runde. Hinzu kommen die Pokalsieger der Verbände auf den Plätzen eins bis 17, die drittplatzierten Mannschaften der Verbände auf den Rängen sieben bis neun, die viertplatzierten Mannschaften der Verbände auf den Rängen vier bis sechs und die fünftplatzierten Mannschaften der Verbände auf den Rängen eins bis drei.

• Die 38 erfolgreichen Mannschaften dieser K.-o.-Runde mit Hin- und Rückspiel sind für die Gruppenphase der UEFA Europa League qualifiziert. Hinzu stoßen die zehn Mannschaften, die in der Playoff-Runde der UEFA Champions League gescheitert sind.

• Ein unterlegener Pokalfinalist ist ebenfalls berechtigt an der UEFA Europa League teilzunehmen, wenn sich der jeweilige Pokalsieger für die UEFA Champions League qualifiziert hat. Allerdings übernehmen sie die Position des am niedrigsten platzierten Liga-Teilnehmers.

• An der Runde der letzten 32 der UEFA Europa League nehmen die beiden erstplatzierten Mannschaften der zwölf Gruppen teil, außerdem die acht Teams, die in der Gruppenphase der UEFA Champions League Dritte geworden sind. Die Sieger dieser 16 Duelle sind für das Achtelfinale qualifiziert, dem das Viertel- und anschließend das Halbfinale folgt.

• Das Endspiel wird an einem Mittwochabend in einer einzigen Partie an einem neutralen Ort entschieden. Anstoß ist um 20.45 Uhr MEZ.

• Die Spiele der UEFA Europa League werden in Wochen, in denen Partien der UEFA Champions League ausgetragen werden, am Donnerstag absolviert, ansonsten am Mittwoch und am Donnerstag. Dabei wird es je nach örtlichen Gegebenheiten zwei Anstoßzeiten geben: 19.00 Uhr und 21.05 Uhr.

• Die Medienrechte der Gruppenphase der UEFA Europa League werden zentral vermarktet. Dabei kommt ein nicht-exklusiver Präsenter zum Einsatz sowie ein einheitlicher Ball. Ab der Runde der letzten 32 gibt es ausschließlich exklusive Sponsoren (wie für die UEFA Champions League).

UEFA Europa League 2011/12, Kalender
PhaseDatum
Erste Qualifikationsrunde, Hinspiele30.06.2011
Erste Qualifikationsrunde, Rückspiele08.07.2011
Zweite Qualifikationsrunde, Hinspiele14.07.2011
Zweite Qualifikationsrunde, Rückspiele21.07.2011
Dritte Qualifikationsrunde, Hinspiele28.07.2011
Dritte Qualifikationsrunde, Rückspiele04.08.2011
Play-off-Runde, Hinspiele18.08.2011
Play-off-Runde, Rückspiele25.08.2011
Gruppenphase, Spieltag 115.09.2011
Gruppenphase, Spieltag 229.09.2011
Gruppenphase, Spieltag 320.10.2011
Gruppenphase, Spieltag 403.11.2011
Gruppenphase, Spieltag 530.11.-01.12.2011
Gruppenphase, Spieltag 6
14.-15.12.2011
Runde der letzten 32, Hinspiele16.02.2012
Runde der letzten 32, Rückspiele23.02.2012
Achtelfinale, Hinspiele08.03.2012
Achtelfinale Rückspiele15.03.2012
Viertelfinale, Hinspiele29.03.2012
Viertelfinale, Rückspiele05.04.2012
Halbfinale, Hinspiele19.04.2012
Halbfinale, Rückspiele26.04.2012
Finale (Nationalstadion, Bukarest)09.05.2012

http://de.uefa.com/uefaeuropaleague/season=2012/competitionformat/index.html#modus

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Die Namen UEFA EUROPA LEAGUE, das Logo der UEFA Europa League sowie die Trophäe der UEFA Europa League sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.