Alle Infos kompakt: UEFA Europa League 2018/19

Der Wettbewerb beginnt am 28. Juni und endet mit dem Finale in Baku am 29. Mai 2019. Hier die wichtigsten Infos zur neuen Saison.

©Getty Images

Wann geht es los?

Die neue Saison beginnt am 28. Juni, also 43 Tage nach Atlético Madrids drittem Titelgewinn der UEFA Europa League in Lyon. Den Anfang machen die Hinspiele der neuen Vorrunde (Auslosung 12. Juni). Es folgen drei weitere Qualifikationsrunden sowie die Play-offs, in denen Ende August die letzten Teilnehmer der Gruppenphase ermittelt werden. Vom 20. September bis 13. Dezember werden die Gruppen ausgespielt. Die K.-o.-Runde beginnt am 14. Februar und endet mit dem Finale in Baku am 29. Mai.

Wie funktioniert die Qualifikation?

Das #UEL-Branding wurde erneuert
Das #UEL-Branding wurde erneuert©UEFA.com

17 der 48 Teilnehmer der Gruppenphase 2018/19 stehen bereits fest. Dazu gesellen sich im August die 21 Sieger der Play-off-Runde. Außerdem kommen zehn Mannschaften dazu, die in der dritten Qualifikationsrunde und der Play-off-Runde der UEFA Champions League ausgeschieden sind. In der Qualifikation zur UEFA Europa League gibt es zwei Wege:

  • Meisterweg – Hier gehen die Teams an den Start, die zwischen der Vorrunde und der dritten Qualifikationsrunde der UEFA Champions League ausgeschieden sind. Acht Teams erreichen über diesen Weg die Gruppenphase.
  • Hauptweg – An diesem Weg nehmen die restlichen Teams teil, die sich in den 55 Nationalverbänden für die UEFA Europa League qualifiziert haben. Außerdem kommen Mannschaften dazu, die in der zweiten Qualifikationsrunde des Ligaweges der UEFA Champions League gescheitert sind. Über diesen Weg erreichen 13 Teams die Gruppenphase.

Wer ist bereits für die Gruppenphase qualifiziert?*

Kann Unai Emery auch mit Arsenal den Titel holen?
Kann Unai Emery auch mit Arsenal den Titel holen?©Getty Images

ESP: Villarreal, Real Betis
GER: Bayer Leverkusen, Eintracht Frankfurt
ENG: Chelsea, Arsenal
ITA: Lazio, AC Milan
FRA: Marseille, Rennes
RUS: Krasnodar
POR: Sporting
UKR: Vorskla
BEL: Anderlecht
TUR: Akhisar Belediyespor
CZE: Jablonec
SUI: Zürich

Wann finden die Auslosungen statt?

Highlights: Atlético gewinnt das Finale
Highlights: Atlético gewinnt das Finale

12. Juni: Vorrunde (Hauptweg), Nyon
19. Juni: Zweite Qualifikationsrunde (Meisterweg), Nyon
20. June: Erste und zweite Qualifikationsrunde (Hauptweg), Nyon
23. Juli: Dritte Qualifikationsrunde, Nyon
6. August: Play-off-Runde, Nyon
31. August: Gruppenphase, Monaco
17. Dezember: Sechzehntelfinale, Nyon
22. Februar: Achtelfinale, Nyon
15. März: Viertel- und Halbfinale, Nyon

Steht die Setzliste bereits?

Das Finale findet in Baku statt
Das Finale findet in Baku statt©UEFA.com

Nein. Die 48 Teilnehmer werden gemäß ihres Klub-Koeffizienten auf vier Setztöpfe verteilt. Alle zwölf Gruppen erhalten je ein Team aus jedem Topf. Es ist nicht möglich, die Setztöpfe vor dem Ende der Play-off-Runde zu berechnen. Kein Team kann gegen einen Verein aus dem eigenen Nationalverband spielen. Das exakte Prozedere zur Auslosung wird rechtzeitig veröffentlicht.

Wo findet das Endspiel statt?

Das Finale der UEFA Europa League steigt am 29. Mai im Olympiastadion von Baku. Es ist das erste große Klub-Endspiel in der Hauptstadt von Aserbaidschan. Allerdings war das Stadion bereits ein Austragungsort bei der UEFA-U17-Europameisterschaft 2016. Dabei wurde mit 33.000 Zuschauern beim Auftaktspiel von Aserbaidschan gegen Polen ein Wettbewerbsrekord aufgestellt.

*Alle Informationen und teilnehmende Vereine unterliegen einer finalen Bestätigung der UEFA

Oben