14-jähriger Ianis Stoica trifft bei seinem Debüt für FCSB

"Ich könnte ein Buch darüber schreiben", sagte der 14-jährige Ianis Stoica nach seinem bemerkenswerten Debüt für den FCSB am Mittwoch im rumänischen Pokal.

Ianis Stoica feiert seinen Treffer für den FCSB
Ianis Stoica feiert seinen Treffer für den FCSB ©MIHAELA BOBAR – SPORTPICTURES

Anderthalb Monate vor seinem 15. Geburtstag hat Ianis Stoica am Mittwochabend bei seinem Debüt für den FCSB ein Tor geschossen.

Stoica war genau 14 Jahre, zehn Monate und 14 Tage alt, als er beim 6:1 in der Runde der letzten 32 Teams im rumänischen Pokal gegen Sănătatea Cluj in der Nachspielzeit mit seinem Treffer zum jüngsten Torschützen seines Klubs aller Zeiten wurde.

Der Sohn des ehemaligen FCSB-Spielers Pompiliu sagte nach dem Spiel: "Ich wusste seit dem Sonntag, dass ich im Kader für dieses Spiel sein würde. Als mir der Trainer sagte, dass ich anfangen solle, mich warm zu machen, bekam ich weiche Knie. Das ist ein Traum, unglaublich. Darüber könnte ich ein Buch schreiben."

"Ich spiele Fußball, seitdem ich acht Jahre alt bin, und mein Leben ist diesem Sport gewidmet. Manchmal trainiere ich zweimal am Tag. Der Traum eines jeden Spielers ist es, für Steaua zu spielen, und mein Vater hatte mir erklärt, wie schwer es ist, dieses Trikot zu tragen. Selbst während des Trainings fällt es mit schwer, es zu tragen. Im Alter von 14 ist das fantastisch!"

Erstaunlicherweise war am Mittwoch im rumänischen Pokal sogar ein noch jüngerer Spieler im Einsatz. Viitorul-Trainer Gheorghe Hagi verhalf Roberto Mălăele zu seinem Debüt, der mit 14 Jahren, sechs Monaten und 26 Tagen nun der jüngste Spieler in der Geschichte des rumänischen Fußballs ist.